Innsbruck Tourismus | Mario Webhofer

Urlaub in Innsbruck: wo Cityflair auf Naturfieber trifft

Sonntag, 19. Juli 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Urlaub in Innsbruck: wo Cityflair auf Naturfieber trifft

Sonntag, 19. Juli 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

In Sachen Urlaubsplanung herrscht in euch ein endloser Kampf zwischen dem inneren Stadt- und Landkind? Kultur-Hotspot oder Klettersteigparadies, Shoppingdestination oder Wanderreise: Die Entscheidung kann im Kopf schon einmal einer erbitterten Pingpong-Schlacht gleichen. Bevor es euch wie Rumpelstilzchen zerreißt, schlagen wir etwas Besseres vor: nämlich einen Urlaub in Innsbruck. Denn die Tiroler Hauptstadt verbindet urbane Weltoffenheit mit naturverbundenen Abenteuern in traumhafter Umgebung.

von Katharina Kiesenhofer

Stadtliebe oder Naturfieber? Wenn es um unsere Urlaubspläne geht, fühlen wir uns immer wieder hin- und hergerissen. „Es muss doch einen Ort geben, der beides kann: gemütliches Bummeln in der Stadt und abwechslungsreiche Outdoor-Aktivitäten“, haben wir uns schon so manches Mal gedacht und uns auf die Suche begeben. Im westlichen Österreich sind wir schließlich fündig geworden: Alpin und urban geht es nämlich in der Tiroler Hauptstadt Innsbruck zu. Dort erwarten euch sowohl idyllische Wanderwege als auch ausgelassene Sightseeingtouren, rasante Biketrails treffen auf entspannende Wellnessangebote – und auch was die Anzahl an abenteuerlichen Klettersteigen und hippen Bars angeht, lässt sich ein glattes Unentschieden verzeichnen. Kurz gesagt: Hier ist er, der perfekte Ort, um Stadtliebe und Naturfieber endlich zu vereinen. Wir verraten euch unsere Tipps für euren Urlaub in Innsbruck.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Urlaub in Innsbruck: Sightseeing trifft auf Wanderlust

Wie lernt man eine Stadt am besten kennen? Indem man sie zu Fuß erkundet! Und das ist am schönsten abseits ausgetretener Pfade, im eigenen Tempo und mit ausreichend Zeit für die persönlichen Lieblingssehenswürdigkeiten. In Innsbruck haben wir die perfekte Möglichkeit dafür gefunden: Insgesamt sechs „Walks to Explore“ laden ein, die Vielfalt der Stadt und ihrer Umgebung aus ganz unterschiedlichen Perspektiven zu genießen. So lassen sich etwa Hotspots wie der historische Stadtteil Anpruggen, die Sillschlucht, die Bergisel Sprungschanze und hippe Lokale in einem Durchgang ideal verbinden. Alle haben gemeinsam, dass sie sowohl an bekannten als auch an verborgenen Sehenswürdigkeiten vorbeiführen. Kein Wunder also, dass wir uns ein bisschen in die Kombi aus Berg und Stadt verliebt haben, begleitet einen hier doch das herrliche Alpenpanorama auf Schritt und Tritt. Wer hoch hinaus will, sollte sich übrigens den Walk auf 2.300 Meter Seehöhe vornehmen. Dieser Walk führt euch von der Talstation gleich direkt rauf auf den Berg.(c) Innsbruck Tourismus

(c) Innsbruck Tourismus

Kletterhauptstadt Innsbruck

Dass die Kletterweltmeisterschaften 2018 in Innsbruck stattfanden, war nun wirklich kein Zufall. Denn Tirols Hauptstadt ist international bekannt für ihre unvergleichbare Infrastruktur in Sachen Klettern. Ob Bouldern oder Speedklettern, Indoor oder Outdoor, Profi- oder Anfängerniveau: Bei dem umfangreichen Angebot kommen alle Fans des vertikalen Sports voll auf ihre Kosten. Im Dschungelbuch, einem der ältesten und traditionsreichsten Klettergärten Tirols, findet ihr beispielsweise richtig anspruchsvolle Routen mit kniffligen Griffen. Beim Klettern in der Ehnbachklamm erwartet euch nicht nur eine traumhaft schöne Natur, sondern ist auch für Anfängerinnen und Anfänger der perfekte Einstieg. Sollte euer Urlaub in Innsbruck einmal von schlechtem Wetter überschattet werden, könnt ihr ganz einfach in einer der sieben Kletterhallen Zuflucht finden. Kletterbegeisterte werden im beeindruckenden Kletterzentrum Innsbruck ins Staunen kommen, denn das zählt zu den größten und modernsten weltweit. Dort könnt ihr euch außerdem an weltcuptauglichen Wänden hochziehen und über 500 Routen genießen.

Urlaub in Innsbruck

Wandern im Herzen der Alpen

Wie euer Nachname auch lauten mag, beim Urlaub in Innsbruck überfällt nicht nur den berühmten Müller die Wanderlust. Denn wer ständig die Alpen vor Augen hat, der muss schon auf den Ohren sitzen, um den Ruf der Berge zu überhören. Mit dem Naturpark Karwendel im Norden und den Stubaier und Tuxer Alpen im Süden ergeben sich vielfältige Gebirgsformen, die zu mehrtägigen Wanderungen einladen. Dabei könnt ihr eure ganze Familie einpacken, denn hier werden Groß und Klein auf Entdeckungsreise geschickt. Abenteuerspielplätze am Berg inklusive Sommerrodelbahn und Mountain Carts locken zum Beispiel auf die Muttereralm. Von einer einzigartigen Seite präsentiert sich auch das Sellraintal südlich von Innsbruck, denn dort bestechen die zertifizierten Bergsteigerdörfer mit Ursprünglichkeit und Naturbelassenheit. Und wer nicht auf dem Patscherkofel gewesen ist, der war nicht Innsbruck: Immerhin gilt der Berg mit seinem charakteristischen Sendemast und den vielen verschiedenen Wanderwegen als Hausberg Innsbrucks.

Diese Gutscheine könnten dich interessieren

(c) Innsbruck Tourismus | Mario Webhofer

(c) Innsbruck Tourismus | Mario Webhofer

Innsbruck im Festival-Fieber

Kehren eure Haxen einige Dutzende Wanderkilometer später wieder in die Stadt zurück, geht es bunt und munter weiter. Denn ein wenig flanieren, gustieren und Kultur genießen gehört zum Urlaub in Innsbruck einfach dazu. Beim French Quarter Festival Innsbruck spielt die heimische Musik-Szene an unterschiedlichen Plätzen der Innenstadt zu verschiedenen Terminen von Juli bis September auf. Bei einem abendlichen Spritzer könnt ihr den Klängen genüsslich lauschen – mit etwas Glück inklusive freiem Blick auf das berühmte Goldene Dachl. Romantik und Filmgenuss runden das Liegestuhlkino mit Filmklassikern unter Sternenhimmel ab. Und tagsüber könnt ihr es euch am Inn bequem machen. Außerdem sorgt die Innpromenade mit Lauf- und Spazierstrecken, Tischtennisplatten, einem Slacklinepark, einem Urban Gym und zahlreichen Freiflächen für jede Menge Gemütlichkeit. Hier lädt die junge Szene Innsbrucks übrigens auch immer wieder mit kleinen Musikveranstaltungen zum elektronischen Tanz. Auch ein Shoppingstreifzug lohnt sich, denn in Innsbruck treffen hippe Second-Hand-Shops auf traditionelles Handwerk.

Urlaub in Innsbruck

(c) Innsbruck Tourismus | Mario Webhofer

Vom Fahrradsattel in den Badeteich

Haben wir schon die herrlichen Trails erwähnt? Es dürfte euch an dieser Stelle nicht mehr überraschen, dass man sich auch mit dem Drahtesel in und rund um Innsbruck so richtig austoben kann. So lässt sich die Stadt auch mit dem Rad erkunden oder ihr probiert euch im spektakulären Bikepark – übrigens das Zuhause der legendären Crankworx-Events – an schnellen Bahnen und Jumps. Wer lieber am Boden bleibt, findet auch unter zahlreichen Fernradwegen, Mountainbike-Routen, Rennradstrecken und dem E-Bike-Verleih das Glück auf Rädern. So eine Ausfahrt lässt sich dann natürlich perfekt mit einem erfrischenden Köpfler in einen der herrlichen Badeseen der Region kombinieren. Wer dann noch immer nicht ausgepowert ist, kann sich auf Innsbrucks Tennis- und Volleyballplätzen das eine oder andere Match liefern.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

INNsider-Tipp: die Innsbruck Card

Bankomatkarte, E-Card, Studierendenausweis: Wir alle kennen den Kartendschungel im Geldbörserl, der uns nicht selten an der Supermarktkassa hektisch herumkramen lässt. Eine Karte, die sich aber wirklich auszahlt, ist die Innsbruck-Card. In mehreren Varianten könnt ihr damit Vieles kostenlos oder zu einem günstigeren Preis erleben: Eintritte in Innsbrucks Museen, je eine Fahrt mit den Bergbahnen und dem Hop-on-Hop-off-Bus oder auch der Besuch der Swarovski Kristallwelten und vieles mehr lassen sich somit ohne langes Überlegen genießen. Auch die Welcome-Card bietet viele Vorteile, wie zum Beispiel die kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Und die bekommt ihr sogar gratis ab zwei Übernachtungen in Unterkünften, die am Welcome-Card-Programm teilnehmen.

Ihr sprecht „Innsbruck“ im Kopf schon mit Tiroler Akzent aus? Dann steht dem Urlaub in der Alpenstadt wirklich nichts mehr im Weg. Viele Angebote für günstige Übernachtungen und praktische Packages findet ihr auf der Website von Innsbruck Tourismus. Auch in Sachen Kletterrouten, Wanderwege und Sightseeingtouren liefert die Seite detaillierte Tipps, sodass ihr auch bestimmt nichts verpasst.

Darf’s noch ein bisschen mehr Inspiration sein? Hier findet ihr 10 Cafés in Innsbruck, die euch nach Strich und Faden verwöhnen. Und wer auf der Suche nach Geheimplätzen in Österreich ist, wird in diesem Artikel fündig.

(c) Beitragsbild | Innsbruck Tourismus | Mario Webhofer

(c) Facebookbild | Innsbruck Tourismus | Christian Vorhofer

*Dieses Profil ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Innsbruck Tourismus entstanden.

×
×
×
Blogheim.at Logo