1000-jährige Eiche

1000-jährige Eiche

Besuche Europas älteste Eiche in Bad Blumau!

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Im steirischen Bierbaum bei Bad Blumau steht der wohl berühmteste Baum Österreichs – die 1000-jährige Eiche, von den Ansässigen schlicht „dicke Oachn“ genannt. Den unter Naturschutz stehenden Baum hat es bereits gegeben, als Österreich noch Ostarrichi hieß. So kommt es nicht von ungefähr, dass die Oachn als die älteste ihrer Art in Europa gilt.

Unzerstörbares Naturphänomen

Zeit zum Wachsen hatte dieses Naturwunder jedenfalls genug: Der Durchmesser des Stammes beträgt fast drei Meter, jener der Krone rund 50 Meter. Der Baum strebt 30 Meter in die Höhe und um den Stamm vollständig zu umfassen, benötigt es nicht weniger als sieben Erwachsene. In den 1970er-Jahren schlug ein Blitz in die Eiche ein, doch dank der Arbeit des Experten Manfred Saller konnte der Baum rasch wieder zu alter Lebenskraft zurückfinden. Die scheinbar unzerstörbare 1000-jährige Eiche ist nicht nur ein geniales Fotomotiv. Im Schatten ihrer Äste könnte man Stunden verbringen – nachdenkend über all die Generationen und Epochen, die dieses Naturphänomen überdauert hat.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Schattige Wanderung drumherum

Von Bad Blumau aus, das auch prima mit dem Zug zu erreichen ist, führt euch der wunderbare Rundwanderweg FF8 direkt zur uralten Eiche. Das Gelände ist relativ flach und so ist die Strecke von 14,2km in gut dreieinhalb Stunden zu bewältigen. Der Weg führt zunächst nach Kleinsteinbach, wo man – wenn nicht gerade Pandemie ist – beim Heurigen Zum Stoabocha steirische Spezialitäten verköstigen kann. Weiter geht es nach Untergfangen und anschließend durch den malerischen Schattenwald, dessen angenehme Kühle besonders an heißen Sommertagen willkommen ist. Nach dem entschleunigenden Waldstück erreicht man bald das idyllische Bierbaum, von wo aus es über den Eichenweg nur mehr wenige 100 Meter bis zur 1000-jährigen Eiche sind. Hat man sich von dem Naturmonument wieder losgerissen, geht es weiter über Loimeth zurück zum Ausgangspunkt nach Bad Blumau.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ihr entdeckt die Steiermark lieber rollend? Dann haben wir ein paar schöne Radtouren für euch. Auch ein Roadtrip entlang der österreichischen Route 66 in der Südoststeiermark zahlt sich aus.

(c) Beitragsbild | J. Rath | Tourismusverband Bad Blumau

Hier entlang zur Website des Tourismusverbands Bad Blumau!
  • Location
  • Hauptstraße 40, 8093 Bierbaum
Location map  1000-jährige Eiche
×
×
×
Blogheim.at Logo