Frühling Allergiker

11 Dinge, die du im März in Wien machen kannst

Montag, 1. März 2021 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

11 Dinge, die du im März in Wien machen kannst

Montag, 1. März 2021 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Der Frühling ist zum Greifen nah! Und mit ihm kommen ein paar coole Dinge auf unsere To-do-Liste, die ordentlich Abwechslung in den Alltag bringen. Wir verraten euch, was ihr im März in Wien keinesfalls verpassen solltet.

von Viktoria Klimpfinger & Pia Miller-Aichholz

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Veronika, der Lenz ist da! Also noch nicht ganz, aber ganz bald. Also hol schon mal deine Übergangsjacke aus dem Keller, liebe Veronika, es kann sich nur mehr um Tage handeln, dann zwitschert und blüht alles und wir tragen wieder knöchelfreie Hosen. Hach! Am 1. März ist jedenfalls der meteorologische Frühlingsbeginn, am 21. März der astronomische. Der März hat’s also ordentlich in sich. Und nicht nur, was die metertief gescharrten Startlöcher für den Frühling angeht. Wir verraten euch, was ihr im heurigen März in Wien keinesfalls verpassen dürft.

Naschmarkt Flohmarkt

Sobald die ersten Sonnenstrahlen vor 7 Uhr unsere Nasenspitzeln kitzeln, wissen wir: Jetzt wird umdekoriert. Frühlingszeit ist Makeover-Zeit und stöbern gehen wir dafür am liebsten zum Flohmarkt unseres Vertrauens. Da trifft es sich verdächtig gut, dass der Flohmarkt am Naschmarkt seit Kurzem wieder stattfinden kann und uns auch im März jeden Samstag von 7 bis 13 Uhr mit allerlei Krims und ganz viel Krams mit jeder Menge Geschichte versorgt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Bärlauch pflücken

Der März ist nicht nur prädestiniert für den Frühjahrsputz, sondern auch Bärlauchzeit! Sobald der letzte Schnee geschmolzen ist, recken sich auch schon die ersten grünen Blätter mit Knoblauchgeschmack aus dem Boden. Was ihr alles über Bärlauch wissen müsst und wo ihr ihn in Wien findet, haben wir uns in einem eigenen Bärlauch-Artikel übrigens genauer angesehen. 

Schneeglöckchen schauen

Nicht nur der Bärlauch kämpft sich im März ans zaghafte Sonnenlicht – auch die Schneeglöckchen läuten den endgültigen Abschied vom Winter ein. Um visuell in den weißen Blüten zu baden, empfehlen sich besonders die Auwälder es Nationalparks Donau-Auen, etwa in der Lobau oder auch etwas weiter außerhalb bei Fischamend oder in Mannswörth. Auch am Hundsheimer Berg in Hainburg haben wir am letzten Februarwochenende ein Meer an weißen Glöckerln entdeckt. Aber Achtung: Schneeglöckchen sind in Wien und Niederösterreich teilweise geschützt. Schauen solltet ihr hier also wirklich nur mit den Augen. Ganz nach dem Motto: Was man liebt, das pflückt man nicht.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Social Impact Awards 2021 Kick-off-Weekend

Der Social Impact Award Austria lädt zu einem Kick-off-Wochenende ins neue Entrepreneur-Jahr. Ihr bekommt die Möglichkeit, euch mit erfolgreichen Sozialunternehmer*innen auszutauschen und mehr über Social Entrepreneurship zu erfahren. Außerdem könnt ihr direkt auch an euren eigenen Ideen für ein Social Business arbeiten. Die Teilnahme ist kostenlos, anmelden könnt ihr euch über Eventbrite. Das Event findet online statt und geht vom 5. März bis zum 7. März, jeweils von 16 Uhr bis 18 Uhr.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Tiergarten Schönbrunn

Zum Schauen gibt’s auch im Tiergarten Schönbrunn jede Menge. Seit wenigen Wochen haben nämlich auch die Zoos im ganzen Land wieder geöffnet. Und wie zelebriert man den jungen Frühling besser als mit einem Spaziergang durch die Artenvielfalt? Stattet den gefiederten, felligen oder schuppigen Bewohnern des ältesten Zoos der Welt einen Besuch ab. Auf dem Weg zum Tirolerhof gibt’s übrigens eine neue Voliere für Habichtskäuze zu bestaunen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Allein ins Volkstheater

Im Vergleich zu den Tiergärten müssen die Theaterhäuser aktuell zwar noch geschlossen bleiben. Im Fall vom Wiener Volkstheater heißt aber nicht, dass man es nicht betreten kann. Klingt paradox, ist aber verdammt cool. Nach langer Umbauphase und gefühlt noch längerer Corona-Pause könnt ihr zurzeit einzeln an der Inszenierung BLACK BOX von Rimini Protokoll teilnehmen. Dabei führt euch ein Audio-Walk einzeln durch die unterschiedlichen Bereiche hinter den Kulissen, von der Maske bis zum Souffleurkasten. Schließlich steht ihr sogar alleine im Spotlight auf der Bühne und blickt in den bis auf wenige andere Besucher*innen leeren Zuschauerraum.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Schnitzelburger to go

Auch die Gastro setzt vorerst auf Alternativen. Immer wieder ploppen neue kreative Take-away-Konzepte aus dem Boden. Seit Kurzem gibt es beim Figlmüller in der Bäckerstraße etwa das berühmte Figlmüller-Wiener-Schnitzel als Burger zum Mitnehmen. Dabei wird das Kalbsschnitzel direkt vor euren Augen gebacken. Frischer geht’s also nicht! Den Wiener Schnitzel Burger gibt’s hier täglich zwischen 12 und 19 Uhr.

Figlmüller Schnitzel Burger

(c) Alice Bogni | 1000things

Buchtel-Pop-up der Vollpension

Dass uns die Vollpension momentan mit Buchteln to go versorgt, ist euch wahrscheinlich längst bekannt. Jetzt organisiert das Team allerdings ein Buchtel-Pop-up auf der Mariahilferstraße 33. Auch im Sechsten gibt’s also ab März von Mittwoch bis Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr Buchteln in der Box. Vuchteln, also vegane Buchteln, hat die Vollpension übrigens auch und am Wochenende bekommt ihr sogar Gluchteln, also glutenfreie Buchteln.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Polyamory Online Conference

Von 12. bis 14. März veranstaltet die Schwelle Wien eine Online-Konferenz zum Thema Polyamorie. Euch erwarten spannende Vorträge und Diskussionen rund um gesellschaftliche, zwischenmenschliche und sexuelle Aspekte der Polyamorie. Alle, die sich schon immer mal genauer mit Alternativen zu monogamen Beziehungskonzepten auseinandersetzen wollten, und auch all jene, die sich jetzt vielleicht denken: „Poly-was?“ , sollten sich also unbedingt noch Tickets sichern.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

The Loft Night Show streamen

Am 14. März strahlt das Loft die dritte Ausgabe der Loft Night Show aus. Auf dem Programm stehen Musik von Gazelle & The Bear und Felix Kramer und ein Poetry Slam mit Beiträgen von Mike Hornyik und Elif Duygu. In der neuen Rubrik „Frames“ ist der Musikvideo-Regisseur Benjamin Skalet zu Gast und spricht mit Benjo Agostini über seine Arbeit. Yasmin Hafedh, als Rapperin bekannt unter dem Namen Yasmo, hostet den Abend und wird ebenfalls Gespräche mit ihren Gästen führen. An den verschiedenen Programmpunkten lässt sich schon das Ziel der Veranstaltung erkennen: Es geht darum, in dieser für die Kultur katastrophalen Zeit die Vielfältigkeit der Branche sichtbar zu machen. Der Stream ist online kostenlos verfügbar. Die Show startet um 20 Uhr und geht bis etwa 22 Uhr. Wenn ihr Gefallen daran findet, freut sich das Lokal über eine Spende.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ausstellung über Bambi-Autor Felix Salten im Wien Museum

Hand aufs Herz, bestimmt sind auch über eure Wangen dicke Tränen gekullert, als im Film Bambi die Mutter des jungen Hirsches stirbt! Der Disney-Film ist einer der Zeichentrick-Klassiker schlechthin. Aber wusstet ihr, dass die Romanvorlage von einem Österreicher stammt? Der Jäger und Schriftsteller Felix Salten hat 1923 sein Buch Bambi. Eine Lebensgeschichte aus dem Walde veröffentlicht. Geboren wurde er im heutigen Ungarn, das damals noch zu Österreich-Ungarn gehört hat. Das Wien Museum hat dem Autor eine Ausstellung gewidmet, die nun bis in den Herbst verlängert wurde. Salten war in der Literatur-Szene damals sehr gut vernetzt und wurde von anderen Größen seiner Zeit, wie etwa Stefan Zweig, sehr geschätzt. Wer ich also für die österreichische Literatur und Kultur des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts und die bewegte Geschichte dieser Zeit interessiert, sollte sich diese Ausstellung nicht entgehen lassen.

Felderstraße 6–8, 1010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ihr feiert den Frühling am liebsten an der frischen Luft? Wir zeigen euch ein paar Spazierrouten mit kulinarischen Highlights. Außerdem haben wir uns angesehen, welche Spaziergänge ihr am besten mit öffentlichen Toiletten kombinieren könnt. 

(c) Beitragsbild | Viktoria Klimpfinger | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo