Geheimtipps Wien

5 besondere Wiener Geheimtipps entdecken

Freitag, 15. Mai 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

5 besondere Wiener Geheimtipps entdecken

Freitag, 15. Mai 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Ein märchenhaftes Wasserschloss, Ruinen einer ehemaligen Verteidigungsanlage und eine menschenleere Stadt: Wir haben uns auf die Suche nach ganz besonderen Wiener Geheimtipps begeben, die einmal mehr beweisen, wie vielfältig und großartig Wien doch ist. Begebt euch raus aus eurer Wohlfühlzone und lasst euch von uns dazu verleiten Neues zu entdecken.

von Marie Amenitsch

*Die Corona-Krise hat uns nach wie vor fest im Griff. Wir bemühen uns, unsere Artikel möglichst aktuell und unsere Tipps Covid-konform zu halten. Da sich die Maßnahmen aber laufend ändern, zählen wir ebenso stark auf eure Eigenverantwortung und Solidarität. Tragt eure Masken und haltet Abstand, damit wir diese Krise möglichst schnell überwinden und danach wieder umso ausgelassener zusammen feiern können.

Kennt ihr das? Dieses Gefühl, wenn es euch nach dem Aufstehen in den Zehen kitzelt, euch der Tatendrang schon vor dem eigentlichen Weckerläuten aus dem Bett lockt und ein Blick aus dem Fenster einmal mehr beweist, dass Wien mit unzähligen Möglichkeiten lockt? Wir haben euch gemeinsam mit Samsung fünf ganz besondere Wiener Geheimtipps zusammengestellt, die von euch entdeckt werden wollen.

Die neue Samsung Galaxy S20 Serie ist nämlich der perfekte Wegbegleiter für die Wien-Erkundungstour. Die neuen Top-Smartphones, die in drei unterschiedlichen Größen erhältlich sind, punkten unter anderem mit bis zu vier Kameras mit bis zu 108 Megapixel, starkem Akku und intelligentem Akkumanagement, leistungsstarkem Prozessor sowie jeder Menge Speicherplatz. So könnt ihr euch im Alltag wirklich immer auf die Samsung Galaxy S20 Serie verlassen und habt auch nach einem langen Tag und vielen Impressionen immer noch genug Akku und Speicher, um eure Erlebnisse festzuhalten.

Mit dem Samsung Galaxy S20 seid ihr für eure Entdeckungen perfekt ausgestattet! | (c) Katharina Tesch | 1000things

Alte Schanzen

Die erste Entdeckung, die wir euch auf unserem Streifzug durch Wien vorstellen wollen, sind die Alten Schanzen in Stammersdorf im 21. Bezirk. Die Alten Schanzen weisen in Summe eine Fläche von rund 9,5 Hektar auf, einige Teile sind heute noch als Ruinen erhalten, versprühen mystischen Flair und entführen auf eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit der Stadt. Großteils noch vorhanden ist vor alle das Werk X: Die ehemaligen Verteidigungsanlagen sollten im Preußisch-Österreichischen Krieg 1866, sowie im Ersten Weltkrieg, der Sicherung Wiens dienen. Sie kamen jedoch in diesem Sinne nie wirklich zum Einsatz, da die Truppen nicht soweit vorrückten. Im Zweiten Weltkrieg wurden beim Werk X Fliegerabwehrkanonenstellungen errichtet und es fanden Kämpfe zwischen deutschen Truppen und der vorrückenden Roten Armee statt.

wiener geheimtipps

Die Alten Schanzen entführen in die Vergangenheit der Stadt! | (c) Marie Amenitsch | 1000things | aufgenommen mit Samsung Galaxy S20 Ultra

Die neue Samsung Galaxy S20 Serie ermöglicht es euch dank starkem Bildsensor, supercoole 8K-Videos aufzunehmen, die ihr mit der 5G-Verbindung* schnell und easy mit euren Lieblingsmenschen und auf Social Media teilen könnt.

Wiener Geheimtipps

Superschnelle 5G-Verbindung*, um eure Eindrücke auf Social Media zu teilen | (c) Katharina Tesch | 1000things

Sonnenaufgang am Leopoldsberg

Ihr wollt die Stadt einmal für euch alleine genießen? Dann heißt’s: Wecker stellen, aufstehen wenn Wien noch schläft und frühmorgens hinauf auf den Leopolsberg fahren. Da zu dieser Zeit meist noch keine Busse verkehren, seid ihr auf ein (Miet-)Auto, Taxi etc. angewiesen, um den wunderbaren Aussichtspunkt zu erreichen. Oder aber ihr gehört zu jener supersportlichen Spezies, die sich mit Stirnlampe und Proviant gewappnet auch um 4 Uhr morgens zutrauen, den Leopoldsberg zu Fuß über den steilen Nasenweg zu erklimmen. Definitiv eine unvergleichbare Erfahrung aber ganz schön anstrengend. Oben angelangt, erwartet euch in jedem Fall ein traumhafter Ausblick auf die ganze Stadt und eine einzigartige Lichtstimmung, wenn die Sonne – bei Schönwetter – Wien in rotes Morgenlicht taucht. Der Soundtrack kommt von den Vögeln, die aufgeregt zwitschern, und vom Wind, der durch die Äste tänzelt. Ansonsten ist es dort oben aber magisch still und gerade deswegen so toll. Die Samsung Galaxy S20 Serie garantiert mit bis zu vier Bildsensoren und der Weitwinkel-Funktion atemberaubende Nachtaufnahmen und passt sich super an auf die wechselnden Lichtverhältnisse.

Wiener Geheimtipps

Wien genießen, wenn die Stadt noch schläft! | (c) Marie Amenitsch | 1000things | aufgenommen mit Samsung Galaxy S20 Ultra

Wotrubakirche

Es geht weiter in den 23. Bezirk, fast schon an die Wiener Stadtgrenze, wo mit der Wotrubakirche ein weiterer Geheimtipp für Wien und vor allem ein ganz besonderes architektonisches Highlight auf euch wartet. Mit ihrem einzigartigen Design aus 152 klotzartigen Betonblöcken und der Lage am Georgenberg sticht diese sofort ins Auge. Dank der unglaublichen Space Zoom-Funktion vom Samsung Galaxy S20 könnt ihr alle Details naturgetreu einfangen und sogar Einzelheiten wahrnehmen, die mit freiem Auge nur schwer zu erkennen sind.
Die Wotrubakirche, auch „Kirche Zur Heiligsten Dreifaltigkeit“ genannt, ist eine römisch-katholische Kirche und wurde zwischen 1974 und 1976, nach den Plänen des Bildhauers Fritz Wotruba und des Architekten Fritz Gerhard Mayr, erbaut. Durch die Stapelung der  rohen Betonblöcke ergeben sich im Inneren besonders spannende Lichtmuster. Erreichen könnt ihr diese ganz besondere Kirche mit der S-Bahn bis Liesing und dann mit dem Bus der Linie 60A bis Lindauergasse. Außerdem könnt ihr die Wotrubakirche auch im Zuge des Stadtwanderweges 6 entdecken.

Wiener Geheimtipps

Einzigartige Architektur erwartet euch bei der Wotrubakirche | (c) Marie Amenitsch | 1000things | aufgenommen mit Samsung Galaxy S20 Ultra

Friedenspagode

Auf der Suche nach Wiener Geheimtipps darf die wunderschöne Friedenspagode in der Leopoldstadt nicht unerwähnt bleiben. Dieses Stupa, also ein buddhistisches Symbol für den Frieden, das Buddha selbst und seine Lehre den Dharma symbolisiert, ist eine von 80 Pagoden weltweit und besticht mit idyllischer Lage mitten an der Donau. Sie ist 26 Meter hoch und wurde zwischen 1982 und 1983 von japanischen Mönchen errichtet. Die angrenzende Wiesenfläche lädt zum Verweilen oder auch Picknicken ein und die Friedenspagode kann super im Zuge einer ausgedehnten Radtour besucht werden. Alternativ könnt ihr mit der U2 bis Donaumarina und dem Bus 79A bis zur Friedenspagode fahren, oder auch die Schnellbahn bis Praterkai und anschließend den Bus der Linie 79A nehmen.

Bei bis zu 1,5 TB Speicher der Samsung Galaxy S20 Serie müsst ihr euch nicht mit einem lästigen vollen Handyspeicher herumschlagen, sondern könnt all eure Entdeckungen wunderbar einfangen. Absolutes Highlight ist auch das neue Infinity-O Display mit 120Hz.

wiener geheimtipps

Auch der 2. Bezirk lockt mit ungeahnten Schönheiten! | (c) Marie Amenitsch | 1000things | aufgenommen mit Samsung Galaxy S20 Ultra

Wasserschloss am Hackenberg

Einmal mehr begeistert von der Schönheit und Vielfalt Wiens sind wir, als wir auf der Suche nach Wiener Geheimtipps das beeindruckende Wasserschloss entdecken. Gut versteckt am Hackenberg im 19. Bezirk ist das märchenhafte Wasserschloss eine der wohl spannendsten Entdeckungen, die auf euch wartet. Erbaut 1908 im Zuge der Errichtung der 2. Wiener Hochquellenwasserleitung in rund 295 Metern Seehöhe, dient dieses der Stadt heute als Wasserbehälter und versorgt über ein Pumpwerk Gebiete in Döbling mit Hochquellwasser. Die Architektur des Wasserbehälters, die die Handschrift des Architekten Eduard Bodenseher trägt, ist märchenhaft schön: Steinerne Brüstungen, eine wunderschöne Aussichtsterrasse, dreibogige Arkaden, die imposante Kuppel, ein großes Wasserbecken sowie Wein und Efeu, die das gesamte Bauwerk zieren, machen es zu einer wahren Augenweide. Aber Achtung: Das Betreten des Areals ist untersagt. Mit der Samsung Galaxy S20 Serie könnt ihr dank bis zu vier Kameralinsen auch durch den Zaun unvergessliche Schnappschüsse aufnehmen und diese mit euren Lieben zuhause teilen.

wiener geheimtipps

Beim Wasserschloss am Hackenberg verliebt man sich einmal mehr in die Vielfalt der Stadt! | (c) Marie Amenitsch | 1000things | aufgenommen mit Samsung Galaxy S20 Ultra

Noch mehr Wiener Geheimnisse könnt ihr in unserer Serie über Orte, an denen man in Wien noch nie gewesen ist, entdecken. Auch die Wiener Stadtwanderwege locken entlang ihrer Pfade mit wunderschönen Naturschönheiten und spannenden Entdeckungen.

*Gesponserter Artikel – In freundlicher Zusammenarbeit mit Samsung

(c) Beitragsbild | Katharina Tesch | 1000things

*Es ist eine optimale 5G-Verbindung erforderlich. Die tatsächliche Geschwindigkeit kann je nach Land, Netzanbieter und Nutzerumgebung variieren.

×
×
×
Blogheim.at Logo