Wiener Stadtwanderweg 6

10 Dinge, die man im 23. Bezirk machen muss

Donnerstag, 10. Mai 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

10 Dinge, die man im 23. Bezirk machen muss

Donnerstag, 10. Mai 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

In Vergessenheit geratene Schlösser, asiatische Köstlichkeiten, eine Wanderung mit Blick über Wien und das süßeste Museum der Stadt – nur die wenigsten von euch werden  bei dieser Aufzählung wohl an den 23. Bezirk denken. Wir haben uns im Zuge unserer Bezirksserie auf den Weg nach Liesing gemacht und zahlreiche besuchenswerte Attraktion entdeckt.

von Marie Amenitsch

Ein herzhaftes Hallo aus Liesing, wo es uns im Zuge unserer Bezirkstour diesmal hin gezogen hat. Welche Fixpunkte ihr bei einem Stadtsparziergang im 23. Bezirk einplanen solltet, lest ihr hier.

Zahlreiche weitere Inspirationen für die einzelnen Bezirke findet ihr übrigens in den weiteren Teilen unserer Bezirk-Serie. Hier entlang geht’s zum Guide für den 1.2.3.4.5.6.7.8., 9.10.13., 14.,15.16.17.18., 20. und 21. Bezirk.

Wiener Stadtwanderweg 6

Wir starten mit unserer Berzirkstour durch den 23. Bezirk auf den Pfaden des Wiener Stadtwanderweg 6, der euch zu den schönsten Ecken des Bezirks führt. Los geht’s mit der rund 12,5 Kilometer langen Wanderung in Rodaun bei der Endstelle der Straßenbahnlinie 60. Entlang des Weges warten mit der Mizzi-Langer-Wand, der Wiener Hütte, der Eichwiese, dem Pappelteich und der Wotruba Kirche besondere Schmankerl auf euch. Der Weg führt durch traumhafte Wälder, beeindruckt mit ungeahnten Ausblicken auf Wien und zeugt einmal mehr von der Vielfalt der Stadt. Den genauen Weg könnt ihr in unserem Infoprofil über den Stadtwanderweg 6 nachlesen.

Restaurant Stammhaus

Ihr liebt die asiatische Küche und könnt von Sushi nie genug bekommen? Dann auf ins Restaurant Stammhaus, wo euch asiatische Köstlichkeiten von bester Qualität in gemütlichem und stilvollem Ambiente erwarten. Neben der Möglichkeit eines umfangreichen all you can eat-Buffet, könnt ihr auch à la carte bestellen. Besonderes Highlight: Das Teppanyaki-Buffet. Teppanyaki sind Gerichte, die aus der japanischen Küche kommen und auf einer Stahlplatte bzw. einem Grill frisch zubereitet werden. Ihr könnt euch also Gerichte ganz nach euren Vorstellungen und geschmacklichen Vorlieben an der offenen Küche von den erfahrenen Köchen zubereiten lassen. Hierfür bedient ihr euch einfach am Buffet mit noch rohen Zutaten und entscheidet euch für eine Sauce eurer Wahl. Im Sommer lockt zudem ein lauschiger Schanigarten. Hinzu kommt eine große Portion Gastfreundschaft, die das Gesamtkonzept perfekt abrundet.

Breitenfurterstraße 472, 1230

Wotrubakirche

Mitten im 23. Gemeindebezirk findet mit der Wotrubakirche ein architektonisches Meisterwerk, die mit ihrem einzigartigen Design schon von Weitem ins Auge sticht. Die Wotrubakirche, auch „Kirche Zur Heiligsten Dreifaltigkeit“ genannt, ist eine römisch-katholische Kirche. Sie besteht aus klotzartigen Betonblöcken und wurde zwischen 1974 und 1976 erbaut. Entworfen wurde sie vom Bildhauer Fritz Wotruba und gemeinsam mit den Plänen des Architekten Fritz Gerhard Mayr wurde sie schließlich erbaut. Die Architektur zeichnet sich durch die Stapelung von 152 rohen Betonblöcken aus, wodurch sich im Inneren spannende Lichtmuster ergeben. Wer sich selbst ein Bild von der ganz besonderen Kirche machen möchte, der kann mit der S-Bahn bis Liesing und dann mit dem Bus der Linie 60A bis Lindauergasse fahren. Eine der wohl coolsten Locations, die wohl viele in Wien noch nicht gesehen haben!

Ottillingerplatz 1, 1230

Diese Gutscheine könnten dich interessieren

Einen Schloss-Spaziergang in Liesing machen

Ja, ihr habt richtig gelesen, im 23. Bezirk gibt es einige spannende Schlösser zu entdecken. Da wäre zum einen das Schloss Liesing, das ehemalige Wasserschloss dient heute als Geriatriezentrum, die große Parkanlage ist aber auch heute noch öffentlich zugänglich.Weiter geht’s mit dem Schloss Alterlaa bzw. auch Schloss Erlaa genannt, das bereits 1244 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde und heute die Brenner- Felsachsche Gutsverwaltung beheimatet. Besonders bemerkenswert ist weitläufige Erlaaer Schlosspark. Er geht auf einen um 1770 angelegten englischen Landschaftsgarten zurück, der trotz einer Umgestaltung im 19. Jahrhundert in seiner Grundstruktur erhalten ist und zu den ältesten Parkanlagen dieser Art in Wien zählt. Das dritte Liesinger Schlössl wäre mit dem Schloss Rodaun gefunden, das heute das Schulzentrum der Katholischen Privatschulen Santa Christiana beheimatet. Zu guter Letzt muss noch das Hofmannsthal-Schlössl genannt werden, das einst im Besitz Maria Theresias war und dem Schriftsteller von 1901 bis zu seinem Tod 1929 als Heimat diente.

View this post on Instagram

#schlossliesing #schloss #liesing #vienna #castle

A post shared by JJFox (@jjfox_vie) on

Mizzi-Langer-Wand

Kletterfans aufgepasst! Wir haben ein absolutes Highlight für euch, das in unserem Artikel über Highlights im 23. Bezirk nicht fehlen darf. Benannt ist die Kletterwand nach der Skipionierin Marie Langer-Kauba (1872-1955) und sie befindet sich am Südhang des Zugbergs über der Kaltenleutgebner Straße. Das Besonder der Mizzi-Langer-Wand liegt darin, dass sie aus den Felsen des einstigen Rodauner Steinbruchs besteht. Auf bis zu 40 Metern Höhe ist hier Kletterspaß in den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden möglich. Wer sich selbst dem Adrenalinkick stellen möchte, kann öffentlich mit den Bussen 60A bis zur Haltestelle Willergasse/Schule anreisen, oder mit dem Auto am Parkplatz bei der Schule Santa Christiana parken. Wenn ihr außerdem schon in der Nähe seid, solltet ihr unbedingt dem Kaltenleutgebner Steinbruch-See einen Besuch abstatten.

F23

Die Liebe zum Makaberen der Wienerinnen und Wiener macht sich mit Blick auf das Projekt F23 einmal mehr deutlich. Hierbei handelt es sich um eine umfunktionierte Sargerzeugung im 23. Bezirk. Wo die Bestattung und Friedhöfe Wien GmbH noch bis 2013 fleißig Särge produzierte, befindet sich heute ein ambitioniertes Zwischennutzungsprojekt, das F23. Die Freude ist groß, denn die Frist für F23 wurde vorläufig bis Ende Sommer 2018 verlängert. Initiiert wird das Projekt von Erich Sperger, der hier Subkultur und freien künstlerischen Projekten einen einzigartigen Raum bietet. Die fünf großen Hallen und 10.000 Quadratmeter Nutzfläche werden mit allem bespielt, was die freie Künstlerszene zu bieten hat: von Performances über Märkte bis hin zu Konzerten und Partys. Kürzlich waren sogar die Wiener Symphoniker zu Gast und auch im Zuge der Wiener Festwochen wird in der umfunktionierten Fabrikhalle ein abwechslungsreiches Programm geboten.

SchokoMuseum Wien

Wusstet ihr, dass es im 23. Bezirk ein eigenes Museum nur für Schokolade gibt? das SchokoMuseum von Heindl öffnet jede Woche von Montag bis Samstag seine Pforten und entführt in die Welt der Schokoladenherstellung: Woher komm Kakao? Wie wird weiße Schokolade produziert? Welche Kriterien müssen für „Fairtrade“ erfüllt sein? Das süßeste Museum der Stadt erreicht ihr am besten mit dem Zug bis Wien Meidling, wo ihr dann in die Wiener Lokalbahnen in Richtung „Baden Josefsplatz“ umsteigt und bis zur Station Inzersdorf Lokalbahn fahrt. Neben den normalen Führungen, bei denen ihr auch einige Kostproben bekommt, ist der SchokoWorkshop für Kinder ein weiteres Highlight. Dieser findet an jedem ersten Samstag im Monat statt und ermöglicht den Kids ihre eigenen Pralinen zu gestalten. Unter diesem Link haben wir außerdem einen Gutschein für euch, bei dem ihr 1+1 gratis Eintritt im SchokoMuseum Wien bekommt.

Willendorfer G. 2-8, 1230

Heuriger Edlmoser

Wir staunten nicht schlecht, als wir uns bei unserer Tour durch den 23. Bezirk plötzlich im Gastgarten des Heurigen Edlmoser wiederfanden.Mit 96 Fallstaff-Punkten zählt dieser zu einem der besten Heuriger Wiens. Auch wir können diesem fachkundigen Urteil gut und gerne zustimmen, da neben den schönen Sitzgelegenheiten im lauschigen Schanigarten auch erstklassiger Wein und gutes Essen aufgetischt wird. Die Rezepte, nach denen gekocht wird, werden bereits seit Generationen weitergegeben und sind hervorragende Gerichte der Wiener Küche, die oftmals nach Jahreszeit variieren. Das Ambiente des Heurigens ist total lebendig und besticht vor allem mit seinem traditionellen Winzerhaus aus dem 17. Jahrhundert.

Maurer Lange Gasse 123, 1230 Wien

Draschepark

Im 23. Bezirk gibt’s mit dem weitläufigen Draschepark ein weiteres Highlight zu finden. Im 13ha großen, ehemaligen Schlossgarten lässt sichs wunderbar verweilen, Spazieren gehen und die Sonne genießen. An die alte Landschaftsgestaltung erinnert noch heute die Kastanienalleen sowie die Feldahornhecken. Grillfans aufgepasst! Im weitläufigen Draschepark habt ihr zudem die Möglichkeit am ausgewiesenen Grillplatz Köstlichkeiten zu zaubern. Den Griller, sowie alles, was man für ein schmackhaftes Essen braucht, müsst ihr jedoch selbst mitbringen. Zwischen 7 und 22 Uhr könnt ihr hier entspannt im Freien sitzen. Die Kleinen können sich derweil auf dem großen Spielplatz die Zeit vertreiben, bis zu Tisch gerufen wird.

Triester Straße/Ecke Sterngasse, 1230

View this post on Instagram

#drascheparkbank #shot #with #sony #a77 #dslr

A post shared by Muso (@muso_jd) on

MAXX Entertainment

Last but not least haben wir noch einen actionreichen Tipp für den 23. Bezirk für euch. Egal ob Laser Tag, Trampolinpark oder Escape Spiel – beste Unterhaltung und jede Menge Spaß  ist euch hier sicher. Seit kurzem gibt’s zudem eine neue Halle mit Trampolinanlage, ausgiebigem Parcour über die Schnitzelgrube, Kletterwände und Profi-Netze – für einen zusätzlichen Adrenalinkick ist gesorgt. Das Angebot von MAXX Entertainment ist perfekt für Parties, Firmenausflüge etc. und garantieren eine spaßige Auszeit vom Alltag. Ihr könnt euch online über die verschiedenen Angebote informieren und euch dann für ein Package entscheiden.

Gutheil-Schoder-Gasse 17, 1230

Beitragsbild (c) https://www.instagram.com/faddeevpopovghost/

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr To Do’s und kulinarische Highlights.

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo