12 Karma Food

Gemütliche Locations für kalte Tage in Wien

Dienstag, 20. November 2018 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Gemütliche Locations für kalte Tage in Wien

Dienstag, 20. November 2018 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Sonne, Blumenduft und eine sanfte Brise – alles Dinge die wir von dem derzeitigen Wetter wahrlich nicht erwarten können. Dafür müssten wir weiter in den Süden oder in die Ferne schweifen. Geht spontan nicht so easy? Zum Glück ist träumen immer erlaubt und wo lässt es sich warmen Gedanken besser nachhängen als in gemütlichen Lokalen, die allerlei Wundermittel zum Bekämpfen des Herbstblueses parat haben.

von Luisa Lutter & Marie Amenitsch

Wir haben uns für euch umgeschaut und ein paar gemütliche Locations für kalte Tage in Wien zusammengesucht, in denen zwar akutes Fernweh aufkommen kann, man aber dem Herbstblues die Tür vor der Nase zuschlägt und sich für ein paar Stunden davon träumt. Daher Bühne frei für unsere liebsten Wohlfühloasen.

Toma tu Tiempo

Alleine schon der wohlklingende Name lässt uns den Schritt verlangsamen und neugierig einen Blick ins Innere des Cafés werfen. Welch liebevolles Kleinod, in dem man die Zeit gerne dreimal in seinem Kaffee unterrührt und vergisst. Das Toma tu tiempo sperrte 2013 seine Türen auf und seitdem werden allerlei spanische Tapas – je nach Vorliebe kalt oder warm –  zubereitet, sowie typische Suppen, gefüllte Baguette und Salate serviert. Im Kamin lodert ein wärmendes Feuer und sorgt dafür, dass die Adresse in unserer Aufzählung über gemütliche Locations für kalte Tage in Wien nicht fehlen darf.

Zieglergasse 44, 1070

12 Karma Food

Ein süßer Laden, der euch gestärkt durch die kalten Monate bringt, wäre mit 12 Karma Food gefunden. In der Wiener Innenstadt gelegen, begeistert diese Adresse mit gesundem Frühstück, abwechslungsreichen Currys, wärmenden Suppen und knackigen Salaten. Der perfekte Energiekick wäre mit dem aromatischen Single Origin Coffee und den hausgemachten Mehlspeisen gefunden. Täglich erwarten euch außerdem viele vegane Optionen, alles auch ideal zum Mitnehmen. Bis 23. Dezember  könnt ihr hier außerdem extra Karmapunkte sammeln, den das Lokal unterstützt die Aktion „Suppe mit Sinn“ und für jede Suppe geht 1 € an die Winterhilfsaktion der österreichischen Tafeln. Super cool!

Laurenzerberg 3, 1010

12 Karma Food

(c) Sean Payne Photographer

Eroz Juice Bar

Grau, kalt und nebelig. Drei Adjektive, die den November in Wien perfekt zu beschreiben scheinen und die wir alles andere als prickelnd finden. Wer aber dennoch vor die Tür muss und sich dabei gute Laune aufs Gesicht zaubern mag, sollte einen kurzen Zwischenstopp in der Eroz Juice Bar einlegen. Es gibt ja mittlerweile einige Saftläden in Wien, im kleinen Laden im 6 Bezirk sind die Preise für Smoothies, Shakes und Juices konstant bei 3,50 € angesiedelt, sehr sympathisch. Die Wände des Ladens sind in knalligem Grün gestrichen – perfekter Farbklecks an verregneten Novembertagen. Zu essen gibt’s außerdem frische Wraps, mit Gemüse oder Fleisch gefüllt, sowie knackige Salate und Hummus und Co. Geöffnet ist Montag bis Samstag von 11 bis 20 Uhr.

Gumpendorfer Straße 40, 1060

Jazzland

Kennt ihr Wiens ältesten Jazzkeller? Wer hierbei den Kopf verneinend schütteln muss, sollte sich für die nächste Abendplanung einmal durch das vielfältige Programm der Bar klicken, seine Freunde schnappen und einen Jazzabend in schummrig-gemütlicher Stimmung genießen. Jazzland ist bemüht alle Stile live auf der Bühne zu bedienen. – Klein aber sehr fein ist hier das Motto und so verhält es sich auch bei der Speisekarte. Tickets für den jeweiligen Abend kosten zwischen 11-20€, je nach dem welcher Künstler auf der Bühne steht. Achtung: Kartenvorverkauf und Reservierungen gibt es nicht. Auf jeden Fall einen Blick auf die Homepage werfen. Jazzfans und Südstaaten Liebhaber oder welche die es werden wollen, sind hier gut bedient. Eine der wohl abwechslungsreichsten Locations für kalte Tage in Wien.

Franz Josefs-Kai 29, 1010

View this post on Instagram

#jazz #barbaradennerlein #hammond #jazzland

A post shared by Manuel Engel (@manuelengel108) on

Diese Gutscheine könnten dich interessieren

Café – Bistro – Patisserie Pierre

Baskenmütze aufgesetzt und herein spaziert ins Café Pierre, welches unweit der Mariahilfer Straße und gegenüber des Apollo Kinos liegt und eine der wohl schönsten Locations für kalte Tage in Wien ist. Immerhin rückt hier der letzte Frankreichurlaub wieder in greifbare Nähe, denn es warten zahlreiche Spezialitäten auf euch, was das frankophile Herz höher schlagen lässt. Ob man lieber Quiche-Variationen und Crêpes-Kreationen probiert oder doch eher in der fruchtig süßen Abteilung schlemmt und Macarons, Tartes oder Eclairs verkostet: Man hat stets die Qual der Wahl.

Windmühlgasse 32 / Ecke Barnabitengasse, 1060

Café Orient

Der Name ist Programm und hier geht es orientalisch zu. Das Café im 7. Bezirk ist nicht groß, aber genau deshalb eine der gemütlichsten Locations für kalte Tage in Wien: An den Wänden hängen Bilder von verschiedenen Künstlern, jeder hat die Möglichkeit auszustellen. Ein aufgeweckter Mix aus verschiedenen Sprachen liegt in der Luft, es wird gelacht und die Stimmung ist locker. Ab 18 Uhr werden auf Wunsch die Shishas in einem abgetrennten Bereich zum Blubbern gebracht. Das Essen ist authentisch und schmackhaft und vor allem die Mittagsangebote sind äußerst preiswert. Die Speisekarte bietet allerhand für einen kleinen Geschmackstrip ins Morgenland: Orientalische Tapas, Falafel, Couscous, Humus und besonders begehrt sind die Sandwich, die von 4,20 – 5,80€ kosten und einfach grandios sind. Dazu noch eine hausgemachte Minzlimonade oder einen Zimt-Kardamom Kaffee und man vergisst, dass man im kalten Wien sitzt.

Neubaugasse 59, 1070

View this post on Instagram

Café orient#vienna#🌸#🐓

A post shared by Cafe Orient 🐫 / Neubaugasse 59 (@cafeorient) on

Villa Klein

In der Villa Klein sind nicht nur alle Naschkatzen bestens aufgehoben. Das heimelige und helle Café im 8. Bezirk lädt zum Verweilen ein und ist perfekt dafür geeignet, einfach einmal die Seele baumeln zu lassen und die Wiener Kälte einfach auszusperren. Die saisonalen, hausgemachten Mehlspeisen müssen an dieser Stelle gelobt werden und besonders die warmen Zimtschnecken haben es uns angetan. Während man diese in einem der weichen, gepolsterten Sesseln neben dem offenen Kamin genießt, wird der Endorphin-Haushalt kräftig aufgefüllt.

Kupkagasse 2, 1080

Ab in eine dieser gemütlichen Locations für kalte Tage in Wien und lasst es euch gut gehen!

(c) Facebookheader / https://www.instagram.com/viennacoffeeshops/

×
×
×
Blogheim.at Logo