Altausseer See

Traumhaftes Radlfahren am Salzkammergut-Radweg

Donnerstag, 28. September 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Traumhaftes Radlfahren am Salzkammergut-Radweg

Donnerstag, 28. September 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Auf die Radeln, fertig, los! Wir haben eine der wohl schönsten Radstrecken in ganz Österreich getestet und haben uns den Salzkammergut-Radweg in einigen Etappen vorgeknöpft. Welche Naturschönheiten, Seen und Orte euch entlang der Strecke erwarten und was es zu bedenken gibt, lest ihr hier.

von Marie Amenitsch

Entlang des Hallstätter Sees, Wolfgangsees, Mondsees, Krottensees und Traunsees nehmen wir euch mit auf den Salzkammergut-Radweg, der einmal mehr von Österreichs Schönheit zeugt.

Von Hallstatt nach Bad Ischl (29km)

Wir starten im malerischen Hallstatt, das nicht nur dank Social Media und Co. in den vergangenen Jahrzehnten einen absoluten Touristenboom zu verzeichnen hat. Wir empfehlen euch daher einen Besuch am Morgen beziehungsweise am Vormittag, wenn noch nicht so viel los ist. Der süße Ort ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und wird mit der romantischen Stimmung und beeindruckenden Architektur am Hang des Plassen ihrem weltweiten Ruf als märchenhaftes Plätzchen mehr als gerecht. 

(c) Marie Amentisch | 1000things

Hier starten wir zur ersten Etappe bis nach Bad Ischl. Der Radweg führt zunächst rund um den Hallstätter See und verwöhnt mit einer traumhaften Kulisse, denn auch von der gegenüberliegenden Seite ist das Städtchen schön anzusehen. Diese Etappe des Salzkammergut Radwegs, gut beschildert durch die grünen R2-Täfelchen, führt großteils recht eben um den See herum, wird nur kurz vor dem Bahnhof Hallstatt etwas steiler. Danach geht es kurvenreicher über unbefestigte Schotter-Waldwege bis der Radweg schließlich wieder direkt den See entlang durch Obersee bis nach Bad Goisern führt.

Absolutes Highlight: Der Salzkammergut Radweg führt hier zu Beginn der Etappe auf direkt über den See angelegten Stegen dem Berg entlang und das Panorama, das sich einem bietet, ist einzigartig. In Bad Goisern angelangt, folgt der Radweg nun der parallel verlaufenden Bundesstraße B145 der Traun entlang bis zum Ort Lauffen. Nun ist das erste Ziel schon fast erreicht und die letzten knapp 8 Kilometer führen durch schattige Wälder bis ins kaiserliche Bad Ischl, dem man sich über die traumhafte Uferpromenade nähert.

Bad Ischl_Salzkammergut Radweg_Marie

(c) Marie Amentisch | 1000things

Von Bad Ischl nach St. Gilgen (26 Kilometer)

Die zweite Etappe starten wir frühmorgens in Bad Ischl, wo wir für die Dauer unserer Radtour im Jugendgästehaus untergekommen sind. Das empfehlen wir euch von Herzen, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr fair, Frühstück inklusive! Der im Morgenlicht glitzernden Ischl entlang geht’s weiter bergauf über die Hochfläche – Naturidylle so weit das Auge reicht und dank der Morgenruhe auch noch keine weiteren Radfahrer oder Radfahrerinnen in Sicht. Hier verläuft außerdem die Landesgrenze zwischen Oberösterreich und Salzburg. Wenn dann nach einer etwas kurvenreichen Straße leicht bergab in Strobel der Wolfgangsee in seiner vollen Schönheit vor einem liegt, ist der zurückliegende Aufstieg auch schnell wieder vergessen.

Strobel-Salzkammergut Radweg-Marie

(c) Marie Amenitsch | 1000things

Der Salzkammergut-Radweg führt durch Strobel das Südufer des Sees entlang. Beim Hochmoor und Naturschutzgebiet Blinklingmoos, an dem man in der Folge vorbeikommt, kann man eine kleine Pause auf dem Hochstand einlegen, von wo aus man eine tolle Aussicht hat. Seevillen reihen sich aneinander und am liebsten würde man hier selbst für ein zweites Frühstück wenn nicht sogar eine Übernachtung einkehren, so einladend und idyllisch ist die Kulisse. Die Pause gönnen wir uns jedoch erst in St. Gilgen, wohin es auf dem parallel zum Ufer des Sees verlaufenden Radweg rund 10 Kilometer weiterging. Im Strandbad St. Gilgen – freier Eintritt – stärken wir uns am zugehörigen Buffet und beschließen dennoch recht bald, die nächste Etappe in Angriff zu nehmen.

Wolfgangsee-Salzkammergut Radweg-Marie

(c) Marie Amenitsch | 1000things

Von St. Gilgen bis Mondsee (15 Kilometer)

Gleich zu Beginn folgt ein doch recht steiler Aufstieg, während dem man jedoch die ganze Zeit einen wunderbaren Ausblick auf den türkisfarbenen Wolfgangsee genießt. Es folgt nun die einzige Teilstrecke des Radwegs, die noch nicht vollständig ausgebaut ist, weswegen man auf der, doch recht stark befahrenen, Bundesstraße radeln muss. Schon nach wenigen Kurven finden wir uns jedoch, zu unser aller Erstaunen, bereits bei einem weiteren See ein. Der Krottensee – eigentlich in Privatbesitz – tut sich vor unseren Augen auf und eignet sich mit seinen Bankerln perfekt für eine kurze Verschnaufpause.

Wer brav bergauf radelt, darf dafür auch eine entspannte Abfahrt genießen und der Oberschenkelmuskulatur eine kurze Pause gönnen. Aber aufgepasst, auch hier geht’s noch auf der Bundesstraße bergab. Unten ist schon der nächste See zu sehen: der Mondsee heißt uns mit seinem satten Blau willkommen. Bei der nun folgenden Kreuzung hat man die Wahl, für welches Seeufer man sich für die Umrundung entscheidet. Wir empfehlen euch, dem linken Weg zu folgen, da es an dieser Uferseite einige unbebaute Rast- und Badeplätze gibt. Der Salzkammergut-Radweg verläuft hier wieder auf einem eigens abgegrenztem Weg neben der Bundesstraße, bevor es kurz vor Mondsee in Schwarz Indien noch einmal etwas weiter ins Dorfinnere hineingeht. Blick nach links oben gerichtet, erblickt man die Drachenwand in ihrer vollen Imposanz. Den See entlang führt der Radweg hier bis an die Seepromenade in Mondsee. Im süßen Örtchen angelangt, ist ein Spaziergang sehr zu empfehlen, denn immerhin ist die Innenstadt wirklich schön anzusehen und es gibt vorzügliches Eis.

Von Bad Ischl nach Gmunden (34 Kilometer)

Auch wenn das Wetter auf dieser Etappe zunächst nicht ganz so mitgespielt hat, haben wir sie noch mit Leichtigkeit in Angriff genommen. Wer schon ähnliche Radtouren hinter sich hat, wird es kennen: Das Radfahren zieht magisch in den Bann und hat fast schon etwas Meditatives an sich, weswegen man kaum aufhören möchte. Diese Teilstrecke vom Salzkammergut-Radweg legt man zum Großteil neben der Bundesstraße auf einem eigenen Radweg zurück und man profitiert davon, dass es leicht bergab geht. Da freuen sich dann doch die Oberschenkel! Der Traunsee begeistert, als man in schließlich im Ort Ebensee erblickt, mit seiner einzigartigen Kulisse. Weiter geht’s nach Traunkirchen, die Seestraße entlang über Altmünster, vorbei am Schloss Ort, bis man schließlich Gmunden erreicht und damit am Ende der Tour angelangt ist.

Traunsee - Salzkammergut-Radweg

(c) Marie Amenitsch | 1000things

Auch der Ybbstalradweg ist ein wunderbares, sportliches Ausflugsziel für die gesamte Familie. Wenn ihr die Berge nicht nur von unten bewundern sondern auch einmal hinaufsteigen und die atemberaubende Naturkulisse dort oben entdecken wollt, dann plant am besten eine schöne Bergseewanderung ein.

(c) Beitragsbild | TVB Ausseerland – Salzkammergut/T. Lamm

(c)  Marie Amenitsch | 1000things.at

×
×
×
Blogheim.at Logo