Header Themenwanderungen

Unsere liebsten Themenwanderungen in Österreich

Mittwoch, 11. September 2019 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Unsere liebsten Themenwanderungen in Österreich

Mittwoch, 11. September 2019 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wandern ist herrlich, erfreut die Atemwege und die Wadeln. Warum eine tolle Strecke nicht mit spannenden Zusatz-Goodies aufwerten? Wir haben euch hier tolle unterschiedliche Themenwanderungen in ganz Österreich zusammengestellt.

von Luisa Lutter

Der Herbst hat recht abrupt Einzug in Österreich gehalten, aber der Spätsommer erkämpft sich noch ein paar sonnige, milde Tage. Wer im Sommer noch nicht ausgiebig Wandern war, sollte sich ranhalten und die letzten warmen Sonnenstrahlen und längere Tage nützen. Wir stellen euch in diesem Beitrag einige schöne Themenwanderungen vor, die ihr in ganz Österreich erleben könnt. Viel Freude beim Lesen und Ausprobieren!

Essbare Natur in der Lobau

Die herrliche Lobau lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher und Besucherinnen in ihre grünen Arme. Auch wir sind ihr verfallen und empfehlen euch, dort an einer Kräuterwanderung teilzunehmen. Die Tour wird für acht bis 25 Personen angeboten und beginnt bei dem Nationalparkhaus lobAu. Eine Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich. Erwachsene zahlen 10 Euro und Kinder zwischen sechs und 15 Jahren können für 5 Euro dabei sein. Während der etwa dreistündigen Führung lernt ihr, welche Kräuter ihr bei Schnupfen, Husten und Heiserkeit, aber auch für verschiedene Tees verwenden könnt, welche pflanzlichen Inhaltsstoffe ihr in bekannten Medikamenten findet und worauf ihr beim Kräutersammeln achten müsst. Die nächste Tour findet übrigens schon am 13. September statt. Auf der Website des Nationalparks findet ihr übrigens regelmäßig geführte Wanderungen und andere Veranstaltung.

View this post on Instagram

💚 #home #lobau #reflections #water #wien

A post shared by Katharina Newrkla (@mephistofisch) on

Werbung

Man bringe den Spritzwein!

Wir finden ja, jede Jahreszeit ist Spritzwein-Zeit. Aber im Spätsommer und Herbst lässt sich unser liebster verdünnter Rebensaft besonders formvollendet genießen – auf der Heurigenbank mit Blick über die Weinberge, beim Maroniessen oder zur dampfenden Kürbissuppe. Damit ihr auch ja gut versorgt seid, haben wir uns gemeinsam mit Wein & Co durchgekostet und für euch den perfekten Spritzwein gefunden. Aber Achtung, Tipp vom Wiener Altbürgermeister persönlich: “Den richtigen Spritzwein mischt man mit Soda”. Unseren 1000things “Man bringe den Spritzwein”-Wein gibt es in allen Wein-&-Co-Filialen in ganz Österreich sowie online im Shop von Wein & Co. Also hoch die Tassen, 1000things bringt den Spritzwein!

Hier geht's zum Angebot

Im Tal der 100 Mühlen

In Kärnten klapperten einst stolze 200 Mühlen munter vor sich hin. Ihr könnt auch noch heute noch einige der alten, aber noch funktionstüchtigen Mühlen entdecken, zum Beispiel auf dem sogenannten Mühlenweg. Der etwa einen Kilometer lange Wanderweg führt euch durch Maria Luggau und zu fünf alten Wassermühlen. An jeder Station lernt ihr mehr zum Mühlenbetrieb und der Geschichte des Lesachtals. Nach etwa einer Stunde seid ihr wieder am Ausgangspunkt angelangt. Wenn ihr noch zu den Mühlen erzählt bekommen wollt, könnt ihr im Sommer, September eingeschlossen, jeden Freitag um 10 Uhr zum Bauernladen in Maria Luggau kommen, von wo aus eine Führung startet. Vergewissert euch im Voraus, dass die jeweilige Tour auch wirklich stattfindet.

Klöcher Traminerweg

Zugegeben, dieser Themenrundweg befasst sich mit eines unserer liebsten Themen: dem verantwortungsvollen Genusstrinken. Circa neun Kilometer von Bad Radkersburg entfernt gelegen, könnt ihr in der wunderschönen Thermenlandschaft der Steiermark durch den Spätsommer wandern. Der Klöcher Traminerweg ist insgesamt 13,5 Kilometer lang, kann aber in zwei Etappen unterteilt werden: die Rund um den Seindl mit sieben Kilometern und die Rund um den Hochwarth mit sechseinhalb Kilometern. Die erste Route führt euch hoch hinaus, zu einem herrlichen Ausblick, sowie durch schattige Baumwege des Zarawaldes.

Der komplette Weg ist sieben Kilometer lang und wer danach noch Lust und Laune hat weiterzuwandern, kann sich der zweiten Etappe annehmen. Diese führt euch zum Ölberg und zur Klosterruine Klöch. Unterwegs schieben sich natürlich jede Menge Weinreben in euer Sichtfeld und auch die unterschiedlichsten Obstbäume machen sich prächtig in dem Gesamtbild. Auf dem gesamten Themenweg findet ihr selbstverständlich diverse Gasthöfe und Weingüter, die zum Einkehren und auf das ein oder andere Glas Wein locken.

View this post on Instagram

Weinberge in der Steiermark

A post shared by JOSCHKO (@joschkonstanz) on

Grenzerfahrungsweg Bildein

Der etwas andere Themenwanderweg in Österreich: Im Burgenland wartet auf euch der Grenzerfahrungsweg Bildein. Hier könnt ihr euch mit dem Thema Grenzen auf unterschiedlichste Weise auseinander setzen und werdet zum Beispiel durch ein Labyrinth geschickt. Die Strecke ist circa vier Kilometer lang und führt zur österreichisch-ungarischen Grenze, von wo es über die Pinka und dann das Flussufer entlang wieder zurück geht. Insgesamt seid ihr etwas mehr als eine Stunde unterwegs. Auf dem gesamten Rundwanderweg findet ihr zehn Erlebnisstationen. Unter anderem einen Bunker, Panzer und Schützengräben, aber auch einen Meditationssteg und eine schwimmende Brücke.

View this post on Instagram

#bildein #hatarelmenypark

A post shared by ᴅóʀɪ /ᴛʜᴇᴏᴅᴏʀᴀ (@dora_w89) on

Die Herzspur – auf dem Weg zu Amore

Für die einen vielleicht kitschig, für andere eine tolle Möglichkeit einander näher zu kommen. Die Herzspur haben wir mit aufgenommen, weil sie auf amüsante Weise die Liebe zelebriert. Auf zwölf Stationen durchwandert ihr mit eurer aktuellen oder potentiellen besseren Hälfte die verschiedensten besinnlichen Entwicklungsstadien einer Beziehung. Auf der Homepage wird extra darauf hingewiesen, dass ihr eine gute Portion Offenheit mitbringen sollt und die Bereitschaft, euch auf das Thema voll und ganz einzulassen. Ihr werdet unter anderem durch einen Naschgarten geführt, über die Brücke vom Ich zum Du, bis hin zum Einander ein Segen sein. Auch ein Begleitheft zur Herzspur gibt es. Dieses können neugierige Wanderer im Tourismusbüro der Region Bad Gleichenberg erhalten. Am Ende lockt übrigens im Weingut Leitgeb eine Herzspur-Jause. Ob ihr diese alleine oder gemeinsam esst, hängt ganz von euch ab.

Käsestraße im Bregenzer Wald

Manche empfinden zu Käse eine ähnlich starke Anziehungskraft wie zu einem Partner oder einer Partnerin. Die Käsestraße im Bregenzer Wald entführt euch in ein wahres Käse-Paradies. Manche sagen gar, die Region sei für Käsekenner das, was dem Weinliebhaber Bordeaux ist. Es gibt vor Ort unterschiedliche Themenwanderungen mit Führungen. Auf der Genusswanderung lernt ihr mehr über die Sennerei und die Käsezubereitung, könnt sogar selbst Hand anlegen und könnt am Schluss verkosten.

Ihr seid auf den Geschmack gekommen und möchtet noch mehr Wanderungen unternehmen? Probiert eine Tour aus unserer Sammlung ausgefallener Wanderungen in Österreich, oder macht euch auf zu einer idyllischen Familienwanderungen.

(c) Beitragsbild | Angelo Pantazis | Unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo