Wolf science center

Wolf Science Center

Erlebt die unterschiedlichen Wolfsrudel hautnah und bekommt Einblicke in das Verhalten.

Rudelbeobachtung im Wildpark Ernstbrunn

Eine knappe Autostunde von Wien entfernt könnt ihr im Wolf Science Center ganz besonderen Tieren auf die Spur kommen. Wölfe sind dem Menschen gegenüber normalerweise sehr scheu, doch hier vor Ort kommt ihr ihnen ganz nahe und erfahrt viele spannende Infos über sie.
Die Wölfe im Wolf Science Center sind Timberwölfe, eine Unterart des Wolfes. Die Tiere kommen überwiegend aus Nord-Amerika, teilweise aber auch aus Europa und Russland nach Österreich.
Sie werden vor Ort großgezogen, damit sie sich an den Menschen gewöhnen und ihr verhalten studiert werden kann. Erst nach 12 Tagen öffnen die Welpen in der Regel ihre Augen. Wenn sie dann einen Pfleger erblicken, werden sie somit, laut Konrad Lorenz – einem österreichischen Zoologen, auf den Menschen geprägt.

Das Wolf Science Center gibt es seit 2008 und seit dem hat sich viel getan. Erste Forschungsprojekte wurden bewilligt, Zuwachs im Rudel und natürlich viel Wolfsgeheul.
Es gibt zudem auch ca. 15 Hunde in der Einrichtung. Diese sind allesamt Mischlinge aus ungarischen Tierheimen. Sie kommen, genau wie die Wölfe, als Welpen nach Österreich. Es wird versucht, sie mit den Wölfen und deren Verhalten zu vergleichen und zu studieren. Alle Tiere leben in großen Gehegen und haben viel Auslauf. Wo ihr die Tiere genau im Wildpark Ernstbrunn findet, verrät euch diese Karte.

Der Wildpark Ernstbrunn

Das Wolf Science Center ist nur ein Teil des Wildparks Ernstbrunn. Es gibt zudem aber auch  Rot- und Damwild, Mufflons, Wildschweine, Ponys, Hochlandrinder und vieles mehr wartet auf euren Besuch. Das erste Gehege der Wölfe befindet sich ca. 300 m oberhalb des Eingangs. Es beherbergt das Welpenaufzuchtshaus, welches für viele wahrscheinlich die interessanteste Anlaufstation ist.
Wer mag, erfährt zudem täglich die neuesten Entwicklungen aus dem Leben der Wölfe und Hunde auf der Homepage des Wolf Science Centers.

Führungen und Wolfstraining

Wer sich für eine Führung interessiert muss das Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben. Die Tour wird von einem der WolfstrainerInnen begleitet. Man bekommt einen größeren Einblick in die Handaufzucht sowie das tägliche Training und die kognitiven Fähigkeiten der Tiere. Vorab belegt ihr ein kurzes Sicherheitsseminar. Dabei lernt ihr wichtige Infos zum Verhalten im Gehege und detaillierte Infos zu den Wölfen, die ihr im weiteren Verlauf der Führung besucht. Der Rudelbesuch dauert ca. 45-60 min und die gesamte Tour ca. 3 Stunden. Im Sommer (von Palmsonntag bis Allerheiligen)könnt ihr die Tiere samstags um 14 Uhr und sonntags um 11 Uhr sowie um 14 Uhr erleben.
Die Tiere sind daran gewöhnt fotografiert zu werden, also die Kamera nicht vergessen.

#wolf#wolfscience#alascawolf#wolfsforschungszentrum#ernstbrunn

A post shared by Erich Traxler (@erichtraxler) on

Wer noch mehr spannende Infos zu den coolsten Tierparks in Österreich erhaltet mag, wird hier sicherlich fündig.
Ein besonderes Erlebnis stellt ebenfalls die Alpaka- und Lama Wanderung an der Hohen Wand dar. Alle Infos haben wir diesbezüglich für euch am Blog zusammengefasst.

Header
(c) https://www.instagram.com/carokurrawa/

Hier geht es zur Website

Aktuelles

Aktuelle Infos zu anstehenden Veranstaltungen und Touren bekommt ihr auf der Homepage.

Öffnungszeiten

Sommer (Palmsonntag bis Allerheiligen): Dienstag–Sonntag von 9–17 Uhr

Winter (Allerheiligen bis Palmsonntag): Sonn- und Feiertags von 10–16 Uhr

  • Location
  • Dörfles 48, Ernstbrunn
×
×
×
Blogheim.at Logo