Die gemütlichsten Cafés in Wien, die auf euren Besuch warten

Donnerstag, 4. Januar 2018 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die gemütlichsten Cafés in Wien, die auf euren Besuch warten

Donnerstag, 4. Januar 2018 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Zugegeben, an einem kalten, trüben Nachmittag kann es schon einmal eine Überwindung sein, die gemütlichen eigenen vier Wände zu verlassen. Um jedoch keinen Lagerkoller zu bekommen und trotzdem von Gemütlichkeit und angenehmer Atmosphäre profitieren zu können, präsentieren wir euch Locations, die mit heimeliger Wohnzimmerstimmung und besten Angeboten alle Sinne verwöhnen.

von Marie Amenitsch

UPDATE: Juli 2018

Warum das eigene Wohnzimmer nicht mal verlagern? Wir präsentieren euch die wohl gemütlichsten Cafés in Wien, die euch zum Seele-Baumeln-Lassen einladen und alle Sinne verwöhnen. Genießt den Tag im wunderbaren Wien!

Caspar

Den Anfang in unserer Aufzählung über die gemütlichsten Cafés in Wien macht das Caspar. In unmittelbarer Zentrumsnähe und nur einen Katzensprung von der Hauptuniversität entfernt, findet man diese wunderbare Wohlfühloase. Ein bunt zusammengewürfeltes, äußerst stylisches Interieur begeistert schon beim ersten Eintreten und auch ein Blick auf die Speisekarte lässt die Herzen höher schlagen: äußerst studentenfreundliche und günstige Angebote. Der Küchenchef verleiht seiner Liebe zum Kochen jede Woche in den Mittagsmenüs – von 11.30 bis 14.30 Uhr erhältlich – neue Form und Kreativität. Individualität und ein ganz persönlicher Touch machen das Café zu etwas ganz Besonderem. Grund genug, um vorbei zu schauen und vielleicht sogar die Möglichkeit zu nutzen, es für die eigene Party zu mieten.

Grillparzerstraße 6, 1010

gemuetlichsten Cafés in Wien

(c) Caspar / facebook

Vollpension

Wenn es um die gemütlichsten Cafés in Wien geht, darf natürlich auch die wunderbare Vollpension nicht fehlen. Hier duftet es schon beim Vorbeigehen nach selbst gebackenem Kuchen von Oma – das macht es praktisch unmöglich, einfach nur vorbeizugehen. Auch wir kehren immer wieder aufs Neue voller Vorfreude ein und vergessen in den weichen Polstermöbeln dann schon mal die Schnelllebigkeit der Stadt. Die Omis, von denen das Café mit jeder Menge Liebe und Pepp betrieben wird, wuseln stets munter zwischen den Gästen umher, sind immer zu einem Pläuschchen aufgelegt und bedienen und beraten euch gerne. Breites Lächeln, Ruhe und Gelassenheit garantiert! Frühstück gibt’s hier außerdem von 9 bis 16 Uhr und bei den klingenden Namen wie „Kerndlfresser“, „Da Peda“ und „die Gerti“ darf man schon mal neugierig werden.

Schleifmühlgasse 16, 1040 Wien

vollpension

(c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Das Heinz

Edles Ambiente und tolle Angebote in unmittelbarer Nähe zu den Hotspots des ersten Bezirks sind Grund genug, um dem Lokal endlich einmal selbst einen Besuch abzustatten. Die Einrichtung ist äußerst stilvoll und dennoch gemütlich: helle, pastellfarbene Wände, Kerzenlicht und leise Hintergrundklänge bezirzen alle Sinne. Die großen Glasfenster geben den Blick auf das Grün des Rudolfparks frei. Besonders die Mittagsmenüs trumpfen durch Originalität auf und inkludieren regelmäßig auch ein Fischangebot. Egal, ob auf einen entspannten Feierabend-Drink oder für den Café zwischendurch: Haltet euch Das Heinz auf der Suche nach den gemütlichsten Cafés in Wien von nun an gut im Hinterkopf.

Rudolfsplatz 12, 1010

gemuetlichsten Cafés in Wien

(c) Das Heinz / facebook

phil

Ein weiteres Schmankerl, das in unserer Aufzählung der gemütlichsten Cafés in Wien keinesfalls fehlen darf, wäre mit dem phil gefunden. Wer einmal seinen Weg hierher gefunden hat, wird garantiert immer wieder kommen, vielmehr überhaupt nicht mehr weggehen wollen. Mit seiner Mischung aus Buchhandlung, Café, Veranstaltungsort und Möbelstore ist das phil einfach Balsam für alle Sinne und die Seele: Aus den Boxen klingen sanfte Klänge, mal Indie, dann französische Chansons oder auch Jazz.
Das angebotene Buchsortiment ist sorgsam ausgewählt, vielleicht manchmal etwas außergewöhnlich und schräg – aber auf jeden Fall sehr besonders. Die Bücher und Exemplare decken die unterschiedlichsten (Fach-) Genres ab und können ganz bequem am eigenen Platz durchgesehen werden. Auch kulinarisch verwöhnt das Buchcafé von früh bis spät mit tollen Angeboten. Außerdem kann man im schicken Schanigarten wunderbar die letzten Sonnenstrahlen genießen.

Gumpendorferstraße 10-12, 1060

gemuetlichsten Cafés in Wien

(c) phil / facebook

Café Jelinek

Verträumt, gemütlich und äußerst traditionell – drei Adjektive, die diese Perle der Wiener Kaffeehaustradition perfekt beschreiben. Anrainer, Studierende und berühmte Persönlichkeiten gehen hier ebenso gerne ein und aus wie zahlreiche Touristen. Mit gepolsterten Sitzmöglichkeiten, dem offenen Feuer im Kamin und der großen Auswahl an Kaffee und Mehlspeisen lädt das Café Jelinek zu einem Abstecher aus der Alltagshektik ein. Bei den unzähligen Zeitungen und Zeitschriften aus aller Welt, die es dort zu lesen gibt, kann es da schon leicht passieren, dass man die Zeit um sich herum vergisst.

Otto-Bauer-Gasse 5, 1060

12729570_480677295452635_1425242666_n (1)

(c) 1000things.at/ Marie Amenitsch

Daniel Bakery

Was einst die Räumlichkeiten einer Kommunikationslösungsfirma waren, beherbergt nun eine zuckersüße Location für zahlreiche Reisende, Feinschmecker und ihre vierbeinigen Freunde. Das Hotel Daniel überzeugt nicht nur durch sein Design, die zentrale Lage und das angenehme Flair, sondern gerade auch durch ein tolles Frühstücksangebot im hausinternen Café. Beim Blick auf die Vielfalt des Angebots läuft uns das Wasser im Mund zusammen. Mit 18€ unter der Woche und 20€ am Wochenende gehört es definitiv in die höhere Preisklasse, hat es dafür aber auch echt in sich. Hauseigener Honig wird von den fleißigen Bienen im 7. Stock produziert und all die leckeren Kuchen und Torten kommen frisch aus der Bakery. Wer Glück hat, ergattert die Hollywoodschaukel! Aus Rücksicht auf andere Gäste herrscht für Hunde jedoch Maulkorbpflicht.

Landstraßer Gürtel 5, 1030 Wien

(c) 1000things.at/ Marie Amenitsch

Cafemima

Das Cafemima mitten am Karmelitermarkt mag vielleicht als Frühstückslokal einigen von euch ein Begriff sein und auch der Schanigarten im Sommer ist sehr begehrt. Das Cafemima hat jedoch noch so viel mehr zu bieten: Schon beim Eintreten zieht die einzigartige Atmosphäre in ihren Bann und man scheint in einem großen Wohnzimmer gelandet zu sein: Vintage-Möbel, Shabby-Chic, große Holztische, viele bunte Lichter, Kerzen, Lampions und Lichterketten hüllen die Location in eine gemütliche Stimmung. Es gibt jeden Tag ein individuelles Menü, bestehend aus Vor- und Hauptspeise, das für 8,70€ ganztags erhältlich ist. Großteils ist dieses vegetarisch bzw. sogar vegan.

Die Frühstücksvariationen sind vielfältig und reichen vom klassischen Wiener Frühstück, über das vegane Frühstück bis hin zum ganz individuellen Mima-Frühstück. Perfekter Ort, um im Schanigarten von der Sonne zu profitieren, das Markttreiben zu beobachten und das multikulturelle Gewusel zu genießen.

Karmelitermarkt 21, 1020

WP_20160307_007-2-1-768x432@2x

(c) 1000things.at/ Marie Amenitsch

Burggasse 24

Von Fernweh geplagt und der nächste Sommerurlaub ist noch in viel zu weiter Ferne? Trifft sich gut, dass es in Wien so wunderbare Locations gibt, die da Abhilfe verschaffen. Eine von diesen ist das Café Burggasse 24. Second Hand Shopping lässt sich hier wunderbar mit Schmökern vor dem offenen Kamin verbinden. Die großen Pflanzen sorgen gemeinsam mit dem Shabby Chick für jede Menge Gemütlichkeit und Entschleunigung. Auch die Essensangebote dürfen nicht unerwähnt bleiben: preiswert, gesund und lecker. Zu noch mehr gemütlichen Kamincafés geht’s hier entlang.

Burggasse 24, 1070

gemuetlichsten cafés in wien

(c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo