erweiterungscurricula der universitaet wien

10 Dinge, die man zum Unistart in Wien braucht

Montag, 2. Oktober 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

10 Dinge, die man zum Unistart in Wien braucht

Montag, 2. Oktober 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Weil nunmal alles im Leben ein Ende hat, müssen die Sommerferien nun schlussendlich auch bei allen Studierenden dem Alltag weichen. Wir heißen alle Erstsemestrigen in Wien willkommen und wollen euch ebenso wie allen bereits erfahrenen Studierenden den Unistart in Wien erleichtern. Hier entlang zu 10 Dingen, die man zum Unistart in Wien braucht.

von Marie Amenitsch und Luisa Lutter

UPDATE: Oktober 2019

Um euch den Start ins neue Semester zu versüßen, präsentieren wir euch 10 Dinge, die man zum Unistart in Wien braucht. Von coolen Tipps um Geld zu sparen, bis hin zu Locations, die ihr unbedingt besuchen müsst, ist alles mit dabei.

Citybike-Account zulegen

Mit über 120 Stationen verteilt über die ganze Stadt, bieten sie die ideale Option, die Stadt sportlich zu entdecken und schnell von A nach B zu kommen. Die Registrierung ist super easy, dauert nur ein paar Minuten und kostet lediglich einen Euro. Die Benutzung selbst ist für die erste Stunde gratis, danach kostet jede angebrochene Stunde ebenfalls einen Euro – ABER: sobald eine Pause von nur 15 Minuten einlegt wird, beginnt die Zeitrechnung von vorne und es bleibt gratis. Mit der dazugehörigen App (erhältlich für alle Betriebssysteme) könnt ihr bereits vorm Losfahren checken, wo die für euch passenden Möglichkeiten für die Rückgabe zu finden sind und ob bzw. wie viele freie Plätze es dort gibt. Wir lieben das Citybike-Angebot, egal, um schnell von A nach B zu kommen, als Notlösung, falls uns die Bim einmal im Stich lässt, oder uns die Nightline vor der Nase davonfährt (aber Achtung, bitte nur nüchtern fahren) – unbedingt versuchen und radelnd die Stadt neu entdecken. Perfekt für den Unistart in Wien!

(c) Philipp Wieser

Mobil unterwegs

Wer in Wien von A nach B kommen möchte, sollte sich eine der beiden Öffi-Apps zulegen. Es gibt Qando und ÖBB Scotty: Die Meinungen über die Benutzerfreundlichkeit gehen dabei auseinander und wir raten euch, einfach selber auszuprobieren, welche App ihr mehr mögt.
Wer übrigens ins Umland fahren möchte und einmal über den Wiener-Tellerrand schauen mag, findet bei der Westbahn gute Deals.

Mensen-Pickerl

Weil man bereits schnell nach Unistart in Wien die Erfahrung machen wird, wie teuer das Unileben ist, sollte man sich keine Möglichkeit entgehen lassen, um Geld zu sparen. Mit den Mensen-Pickerl der ÖH gibt es für alle Uni Wien Studenten und Studentinnen 80 Cent Ermäßigung auf die Menüs in allen Mensen der Universität Wien. Die Pickerl können im Beratungszentrum abgeholt werden. Einfach in den Studierendenausweis einkleben und bei jedem Essen in der Mensa vorzeigen. Unser Tipp: Besonders cool ist die Mensa im NIG, da ihr bei dieser Dank ihrer Lage im obersten Stockwerk einen einzigartigen Ausblick auf Wien genießt. Wer jedoch Abwechslung zur Mensaküche sucht, findet Adressen für günstiges Mittagessen in Wien am Blog.

Netflix für Drinks

Ein Abo fürs Fitnesscenter, ein Abo für Musik und für die Lieblingsserien. Warum also nicht auch ein Abo für Drinks? Genau das funktioniert mit der neuen und überaus coolen FRYNX-App, dem Netflix für Drinks, mit der ihr täglich in den Genuss von einem gratis Drink in Wien kommt. Nach dem Download der FRYNX-App (für ios und android erhältlich) geht’s per Knopfdruck am Smartphone zur Übersicht über die teilnehmenden Bars. Diese sind verteilt über die Bezirke und können sogar über die Standortfunktion gefunden werden und man sieht, welche Bar sich in seiner Nähe befindet. Ihr müsst euch anschließend nur noch für einen der angebotenen Drinks entscheiden und dies mittels der App beim Kellner vorweisen. Definitiv eines der coolsten Dinge, die man zum Unistart in Wien braucht!

1000things 6-Jahresfest

Bleiben wir doch gleich mal bei Drinks und Feierlichkeiten. Ein toller Anlass, um mit euren neuen Kommilitonen zusammen auszugehen, bietet sich bei unserem feinen 6-Jahresfest. Wir feiern mit euch ab 23 Uhr am 18.10. im Loft die Nacht hindurch! Auf mehreren Floors werdet ihr mit bester Musik verwöhnt und es warten auch ein paar Überraschungen auf euch.

Lerchenfelder Gürtel 37, 1160

1000 Luftballons für einen wunderbaren Abend im Loft | (c) frederick nilson

Wissen, wo man in Wien günstig Trinken gehen kann

Da die Studentenzeit wohl jene Zeit im Leben ist, wo man am meisten Party macht und Feiern geht, ist es folglich ganz praktisch zu wissen, wo man denn in Wien wirklich coole Locations findet. Hier entlang geht’s deshalb zu den besten Adressen in Wien, in denen man günstig trinken kann. Eine Übersicht über coole Ginbars haben wir natürlich ebenfalls für euch aufbereitet und für wen es lieber ein köstlicher Cocktail sein darf, der ist in diesem Blogbeitrag gut aufgehoben. Außerdem legen wir euch unsere Übersicht für geheime Clubs in Wien ans Herz.

lokalhighlights in Wien

Funkelnd in den Abend | (c) 1000things.at / Jan Pöltner

USI Sportkurse

Teure Sportmitgliedschaften adé! Wer Lust hat und ein bisschen Neugier mitbringt, wird sicherlich bei dem tollen und vielfältigem Angebot auf der USI Homepage fündig. Schnell sein lohnt sich, coole Kurse sind oft flott ausgebucht. Die Auswahl reicht von A wie Achtsamkeitstraining und Armbrustschießen, über Twerkout bis hin zu Unterwasserballrugby und Z wie Zirkusschule.

Jahreskarte Bücherein Wien

Egal, ob ihr nach einem spannenden Krimi, Belletristik oder diversen Fachzeitschriften sucht. Weil die Unibibliotheken sich in den meisten Fällen doch auf spezifische Fachliteratur spezialisiert, seid ihr mit dem Verband der Büchereien Wien gut beraten. Mit ihren zahlreichen Ablegern in den unterschiedlichen Bezirken bieten diese mit ihrer Jahreskarte von 24 Euro ein großartiges und vor allem umfangreiches Angebot. Für Bücher, Zeitschriften etc. fallen keine zusätzlichen Kosten für das Ausborgen aus, bei DVD’S oder Blue-ray ist für eine Entlehnfrist von 2 Euro lediglich mit 1,60 Euro zu rechnen. Teurer wird’s erst dann, wer die Zeit übersieht und ein ausgeborgtes Medium zu spät zurück gibt. Eine Übersicht über alle Büchereien Wiens findet ihr auf der Homepage. Weiteres Plus: Die meisten Bibliotheken begeistern mit großzügigen Lese- und Arbeiten und sind die perfekte Alternative zur oft überfüllten Unibib.

Wissen, wie man zu leichten ECTS kommt

Dass die Uni Wien mit ihrer Bürokratie manchmal ganz schön nervenaufreibend und anstrengend sein kann, werdet ihr wohl oder übe noch früh genug erfahren. Weil auch wir ganz genau wissen, wie mühsam die Suche nach der richtigen Lehrveranstaltung, das Prozedere von Anrechnungen etc. sein kann, haben wir euch eine Auflistung der leichtesten Erweiterungscurricula der Uni Wien zusammengestellt. Wir hoffen euch somit, den Unistart in Wien zu erleichtern.

uni wien

Nur ein paar Semester alt und trotzdem schon einiges mitgemacht | (c) 1000things.at

Die passende Studententasche sowie Spritzwein für gemeinsame Abende

Last but not least dürfen natürlich auch unsere Taschen, Tassen und Co. nicht fehlen, sind sie mit ihren coolen Sprüchen doch absoluter Hingucker und bringen garantiert einen jeden zum Schmunzeln. Die Taschen sind in vielen verschiednen Ausführungen als Tote oder Gym Bag zu erhalten. Perfekt, um schwere Bücher zu schleppen und dabei auch noch aufzufallen. Der Spritzwein versorgt euch zudem mit einer guten Ausrede für eine kleine Auszeit vom Lernen. Hier entlang zu unserem Onlineshop von 1000things.at.

Unter diesem Link findet ihr außerdem 10 Dinge, die man nur kennt, wenn man an der Uni Wien studiert.
Was ihr sonst noch im Herbst in Wien erleben solltet, verraten wir euch ebenfalls gerne.

Genießt den Unistart in Wien und habt eine geniale Zeit!

(c) | Beitragsbild | Lisa Panzenböck
(c) | Facebook-Bild | 1000things Redaktion

×
×
×
Blogheim.at Logo