Erstsemestrige Uni

10 Dinge, die man zum Unistart in Wien braucht

Montag, 1. März 2021 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

10 Dinge, die man zum Unistart in Wien braucht

Montag, 1. März 2021 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Wir heißen alle Erstsemestrigen in Wien willkommen und wollen euch – ebenso wie allen bereits erfahrenen Studierenden – den Unistart in Wien ein wenig erleichtern.

von 1000things-Redaktion

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Um euch den Start ins neue Semester zu versüßen, präsentieren wir euch zehn Dinge, die man zum Unistart in Wien unbedingt wissen sollte. Von coolen Tipps, um Geld zu sparen, über Locations, die ihr unbedingt besuchen müsst – wenn Corona wieder vorbei ist versteht sich –, bis zu angesagten Take-aways in Uninähe.

Alles Wissenswerte rund um die aktuellen Corona-Maßnahmen an der Uni Wien findet ihr auf ihrer Website.

Citybike-Account zulegen

Mit über 120 Stationen verteilt über ganz Wien, bieten sie die ideale Option, die Stadt sportlich zu entdecken und schnell von A nach B zu kommen. Die Registrierung ist super easy, dauert nur ein paar Minuten und kostet lediglich einen Euro. Die Benutzung selbst ist für die erste Stunde gratis, danach kostet jede angebrochene Stunde ebenfalls einen Euro. Aber sobald eine Pause von nur 15 Minuten einlegt wird, beginnt die Zeitrechnung von vorne und es bleibt gratis. Mit der dazugehörigen App (erhältlich für alle Betriebssysteme) könnt ihr bereits vor dem Losfahren checken, wo für euch passende Möglichkeiten für die Rückgabe zu finden sind und ob und wie viele freie Plätze es dort gibt. Wir lieben das Citybike-Angebot! Egal, ob um schnell von A nach B zu kommen, als Notlösung, falls uns die Bim einmal im Stich lässt, oder uns die Nightline vor der Nase davonfährt. Probiert es unbedingt mal aus und entdeckt die Stadt radelnd neu. Perfekt für den Unistart in Wien!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Gehirnpower tanken

„Ist das prüfungsrelevant?”, wenn die Professorin unsere Lieblingsfrage das ganze Semester mit einem strengen „ja” beantwortet hat, dann kommen wir spätestens bei den Prüfungen ganz schön ins Schwitzen. Da muss dringend reichlich Hirnpower her! Aber so verlockend Junkfood auch sein mag: Insbesondere in den stressigen Lernphasen solltet ihr auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Nüssen, Gemüsesticks und Co setzen. Und für die Extraportion an Konzentration und Fokus haben wir eine Geheimwaffe entdeckt: die veganen Powerdragees von Qinao. Die bestehen aus grünen Kaffeebohnen, Matcha und Brahmi und verschaffen euch einen langanhaltenden Energieschub für mentale Hochleistungen. Im Gegensatz zu Kaffee und Energydrinks gibt’s allerdings keinen Koffein-Crash, denn die Wirkung klingt erst nach mehreren Stunden langsam ab. Guter Stoff zur Bewältigung von Prüfungsstoff!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Mobil unterwegs

Wer in Wien auch unverschwitzt und ohne Strampeln von A nach B kommen möchte, sollte sich eine der beiden Öffi-Apps zulegen. Es gibt WienMobil, die App der Wiener Linien, und ÖBB Scotty. Die Meinungen über die Benutzerfreundlichkeit gehen dabei auseinander. Am besten, ihr probiert beide selbst aus und entscheidet so, welche App auch besser gefällt. Plan B: Ihr riskiert, euch ein paar Mal so richtig zu verfahren. Klar, ihr kommt vielleicht das eine oder andere Mal zu spät – Tipp: In diesem Fall einfach etwas früher losfahren! So lernt ihr die Stadt aber sehr schnell sehr gut kennen. Das Ergebnis: Ihr findet euch früher oder später auch ohne Smartphone und GPS zurecht.

Mensen-Pickerl

Tipp für nach dem Lockdown: Weil man bereits schnell nach Unistart in Wien die Erfahrung machen wird, wie teuer das Unileben sein kann, sollte man sich keine Möglichkeit entgehen lassen, um Geld zu sparen. Mit den Mensen-Pickerln der ÖH gibt es für Studierende der Uni Wien 80 Cent Ermäßigung auf die Menüs in allen Mensen der Universität Wien. Die Pickerln können im Beratungszentrum abgeholt werden. Einfach in den Studierendenausweis einkleben und bei jedem Essen in der Mensa vorzeigen. Unser Tipp: Besonders cool ist die Mensa im NIG, die dank ihrer Lage im obersten Stockwerk mit einem einzigartigen Ausblick auf Wien punktet.

Take-aways & Lern-Cafés

Wenn ihr Tipps fürs Mittagessen oder für einen schnellen Snack to go sucht, die ihr auch in Corona-Zeiten in Anspruch nehmen könnt, dann legen wir euch diese Lokale in Wien, wo ihr Essen zum Mitnehmen bekommt, ans Herz. Und wenn ihr einen anstrengenden Tag oder eine bestandene Prüfung feiern wollt, dann gönnt euch doch einen Spritzwein zum Mitnehmen! Noch ein Tipp, wenn wieder alle Restaurants und Lokale aufsperren können: Wir haben auch jede Menge Tipps für gemütliche Lerncafés und andere Lernplätze rund um die Wiener Unis für euch gesammelt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

USI Sportkurse

Teure Sportmitgliedschaften adé! Wer Lust hat und ein bisschen Neugier mitbringt, wird sicherlich bei dem tollen und vielfältigem Angebot auf der USI Website fündig. Schnell sein lohnt sich, coole Kurse sind oft flott ausgebucht. Die Auswahl reicht von A wie Achtsamkeitstraining und Armbrustschießen über Twerkout bis hin zu Unterwasserballrugby und Z wie Zirkusschule. Und das zu unschlagbar günstigen Preisen! Während Corona könnt ihr auch Outdoor-Individualtrainings für bis zu drei Personen buchen. Voraussetzung: ein negativer Test, der nicht älter als 48 Stunden ist. Mögliche Planänderungen aufgrund der Pandemie findet ihr auf der Website.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wissen, wo man in Wien günstig trinken gehen kann

Ein ganz, ganz wichtiger Tipp – wenn auch erst für die Zeit nach Corona: Denn was gibt es Schöneres als mit neuen Kommiliton*innen nach der Vorlesung einen Absacker trinken zu gehen? Wir verraten euch deshalb ein paar Adressen in Wien, bei denen man besonders günstig trinken kann. Eine Übersicht über coole Ginbars haben wir natürlich ebenfalls für euch aufbereitet. Und wenn es lieber ein köstlicher Cocktail sein darf, dann schaut in Wiens hervorragenden Cocktailbars vorbei.

lokalhighlights in Wien

Funkelnd in den Abend (c) Jan Pöltner | 1000things

Jahreskarte Büchereien Wien

Egal, ob ihr nach einem spannenden Krimi, Belletristik oder diversen Fachzeitschriften sucht. Weil die Unibibliotheken sich in den meisten Fällen doch auf spezifische Fachliteratur spezialisieren, seid ihr dabei mit dem Verband der Büchereien Wien gut beraten. Mit ihren zahlreichen Ablegern in den unterschiedlichen Bezirken bieten diese mit ihrer Jahreskarte für Studierende um 9 Euro (ab 24 Jahren gekoppelt an den Bezug der österreichischen Familienbeihilfe) ein großartiges und vor allem umfangreiches Angebot. Für Bücher, Zeitschriften und alle möglichen Drucksorten fallen keine zusätzlichen Kosten für das Ausborgen an. Teurer wird’s erst dann, wer die Zeit übersieht und ein ausgeborgtes Medium zu spät zurück gibt. Weiteres Plus: Die meisten Bibliotheken begeistern mit großzügigen Lese- und Arbeitsplätzen und sind die perfekte Alternative zur oft überfüllten Unibib. Wenn ihr gerne von einem Schreibtisch zum nächsten wechselt, verraten wir euch, wo ihr in Wien die schönsten Bibliotheken findet.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

 

Büroartikel-Shops für jeden Geschmack

Wir lieben Büroartikel! Besonders zum Semesterstart neigen wir dazu, uns mit hübschen Ordnern, Planern und Stiften einzudecken. Das hebt erst einmal die Motivation. Ob sie auch oben bleibt, ist natürlich eine andere Frage. Aber damit ihr euch ebenfalls ordentlich für das Semester wappnen könnt, haben wir ein paar Shops für euch herausgesucht, in denen ihr auf jeden Fall auf eure organisationsfreudigen Kosten kommt. Falls ihr euch eure Planer lieber selbst gestaltet, stehen wir euch mit einigen hilfreichen Tipps für das Gestalten eures ersten Bullet Journals zur Seite.

Ersti-Hilfe

Der Uni-Alltag kann schon mal überfordernd sein, besonders für die Erstsemestrigen. Wie finde ich meinen Hörsaal? Oder meine Referatsgruppe? Wie schaffe ich es, mich auf der Hauptuni nicht vollständig zu verlaufen? Damit euch der Uni-Start nicht allzu stark stresst, haben wir in unserem Survival-Guide für Erstsemestrige ein paar Hilfreiche Tipps und Tricks parat.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Genießt den Unistart in Wien und habt eine geniale Zeit!

*Bis zur Beendigung des Studiums, längstens bis zum 30. Geburtstag. Vergabe ist bonitätsabhängig. Gültig im ersten Jahr bei Erstausstellung bis 30.9.2021. Die Bank Austria tritt als Vermittler auf. Der Kreditkartenvertrag wird mit der card complete Service Bank AG geschlossen.

**CashBack: Ein Service der Bank Austria bis voraussichtlich 31.12.2021. Nähere Informationen und Partner auf cashback.bankaustria.at

Ihr wollt schon im ersten Semester wirken wie routinierte Langzeitstudierende? Dann verraten wir euch 10 Dinge, die man nur kennt, wenn man an der Uni Wien studiert.
Was ihr sonst noch in Wien erleben könnt, findet ihr bei unseren To-Dos.

(c) Beitragsbild | Alina Johnston

×
×
×
Blogheim.at Logo