10 Dinge, die du im Mai in Wien machen musst

Montag, 14. Mai 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

10 Dinge, die du im Mai in Wien machen musst

Montag, 14. Mai 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Kein anderes Monat hat so viele Feiertage zu bieten wie der Mai und lockt uns – dank der zusätzlich gewonnenen Freizeit – in Scharen vor die Tür. Trifft sich also hervorragend, dass der Mai in Wien mit so vielen Events, Programmpunkten und Möglichkeiten auf euch wartet. Wir haben uns die Highlights dieser Unternehmungen herausgesucht und präsentieren 10 Dinge, die man im Mai in Wien erleben muss.

von Marie Amenitsch

Im Mai scheinen sich die einzelnen Programmpunkte und Events gegenseitig überbieten zu versuchen, locken doch so viele coole Veranstaltungen. Um nicht den Überblick zu verlieren, präsentieren wir 10 Dinge, die du im Mai in Wien unbedingt noch machen musst.

Donaukanaltreiben

Der Donaukanal, eine unserer liebsten Streetart-Gallerien, verwandelt sich von 31. Mai bis 3. Juni wieder in einen Hotspot für künstlerische Darbietungen, jede Menge Kultur und Kulinarik. An den Ufern des Kanals herrscht in dieser Zeit Ausnahmezustand, da bei diesem kostenfreien Spektakel unter freiem Himmel halb Wien hier zu finden ist. Von Spittelau bis zur Franzensbrücke werden die verschiedensten Locations, zu denen die Grelle Forelle, der Tel Aviv Beach, das Badeschiff, die Strandbar Herrmann, das Motto am Fluss und das Flex gewiss zu den Highlights dieses Open Air Festivals zählen. Ab 14 Uhr könnt ihr hier von Freitag bis Sonntag bis etwa 22 Uhr eine musikalische Reise in verschiedenste Genres antreten. Das gesamte Programm für das Donaukanaltreiben seht ihr hier.

donaukanaltreiben #flex #donaukanaltreiben #vienna #openair #viennababy #igersaustria

A post shared by ECHOSPHERE (@echosphere_vienna) on

Beim Wildsau Dirt Run den inneren Schweinehund bezwingen

Am 26. Mai wartet ein ebenso spaßiges wie auch herausforderndes Sportevent auf euch: Der Wildsau Dirt Run geht dieses Jahr bereits in seine zehnte Saison und bietet allen Teilnehmern eine sportliche Herausforderung der ganz besonderen Art: Lauft im Schwarzenbergpark entlang von Bächen, durch Wälder und beweist die Muskelkraft eurer Oberschenkel, wenn es bis zu 500 Höhenmeter hoch hinaufgeht. Bei den Hindernisparcours lasst ihr etwaige Eitelkeit besser Zuhause: Denn streckenweise robbt man sich hier auch durch den Gatsch – wie eine echte Wildsau eben! Ob im Team oder als Einzelkämpfer, ob 5+ oder 20+ Kilometer: Findet den passenden Bewerb und lasst euch dieses Monatshighlight auf keinen Fall entgehen! Alle Infos zum Wilsau Run findet ihr hier.“

Wildsau Dirt Run

Sommernachtskonzert 2018

Den Termin solltet ihr euch für den Mai in Wien auch schon jetzt fett im Kalender eintragen, lockt das alljährliche Highlight Touristen aus aller Welt – sofern der Wettergott gnädig gestimmt sein sollte – nach Schönbrunn. Am 31. Mai geht im imposanten Schlosspark in Schönbrunn das Sommernachtskonzert über die Bühne. Die Wiener Philharmoniker entführen bei diesem Open Air-Spektakel bei freiem Eintritt mit ihren wunderbaren Klängen in die Welt der Musik und bringen zum Träumen. Dirigiert wird das Orchester in der atemberaubenden Location heuer von Valery Gergiev und es erwartet euch unter dem Motto „Eine italienische Nacht“ ein unvergessliches Erlebnis, bei dem Sogar Anna Netrebko auf der Bühne stehen wird. Früh dort sein lohnt sich, immerhin lockt das Event jährlich bis zu 100.000 Zuseher. Verständlich, denn so ein wunderbares Musikerlebnis bei freiem Eintritt sieht man so schnell nicht wieder.

Stadtwanderweg 6

Auf nach Rodaun! Bitte wohin? Rodaun ist der kleinste Liesinger Bezirksteil und liegt an der Stadtgrenze Wiens im 23. Bezirk. Dorthin gelangt ihr ganz bequem mit der 60er Bim und findet dort angelangt, den Ausgangspunkt für den Stadtwadnerweg 6. Es geht hinein in den Maurerwald, vorbei an der beeindruckenden Mizzi-Langer-Wand und zahlreiche ungehante Naturschönheiten wollen von euch entdeckt werden. Von wunderbaren Aussichtspunkten, weitläufigen Feldern bis hin zum naturbelassenen Biotop ist alles mit dabei. Anschließend noch auf das ein oder andere Achterl beim Heurigen einkehren und den Mai in Wien genießen. Alle Infos zur Wanderung findet ihr in unserem Infoprofil zum Stadtwandwerweg 6.

(c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Neusiedler See

Darf’s ein Tapetenwechsel sein, um den Kopf wieder frei zu bekommen und neue Energie zu tanken?Dann macht doch im Mai in Wien einen Abstecher ins Burgenland und gönnt euch dort Entspannung am größten See Österreichs. Vom Hauptbahnhof ist man immerhin in einer knappen Stunde in Neusiedl am See oder Podersdorf. Eine absolute Wohlfühloase wartet auf euch, egal ob für Wasserratten, Freunde vom Kitesurfen, Stand-Up-Paddling oder Kanufahren. Oftmals beginnt die Surfsaison schon im April, da das Wasser dann bereits eine angenehme Temperatur hat. Insgesamt gibt es auch sieben Seebäder, welche für das nasse Vergnügen locken. Der See ist außerdem auch ideal für ausgedehnte Radtouren oder auch Ausritte mit Pferden. Die Möglichkeiten sind vielseitig, packt gute Laune und ein paar Freunde ein und dann nichts wie los. Tipp: Unbedingt einen Besuch der Mole West einplanen.

#neusiedlersee #kitesurfing #sport #leuchtturm, #austriavacations

A post shared by peter (@pegaszus) on

Picknicken mit Freunden

Ausgangspunkt für diese Picknicktour ist das wunderbare Klee am Hanslteich im 17. Bezirk (Amundsenstraße 10). Dorthin kommt man ganz bequem von Hütteldorf aus mit den Bussen der Linie 43A und 43B. Umrundet man den Teich, kommt man auf der anderen Seite zu einem kleinen Waldweg, der – bergauf und bergab – ca. 3 Kilometer durch den Schottenwald führt.

Auf der großflächigen Kreuzeichenwiese, die man nach einem ca. 40 Minütigen Fußmarsch erreicht, kann man bei all der Natur schon fast vergessen, dass man sich noch immer mitten in Wien befindet und hat obendrein den perfekten Ort für ein Picknick gefunden. Eine großflächige Liegewiese und schattenspendende Bäume versorgen euch mit allem, was man für einen gemütlichen Abstecher ins Grüne benötig. Folgt man dem Wanderweg wieder retour Richtung Hütteldorf, kommt man außerdem noch an der Jubiläumswarte vorbei, von der man eine unglaubliche Aussicht auf die Stadt hat.

Aber auch beim Kaiserwasser im 22. Bezirk lässt es sich hervorragend picknicken und die Kulisse ist einmalig. Hinkommen geht gut mit dem Fahrrad über den Fahrradweg auf der Reichsbrücke oder ganz einfach mit der U1 bis zur Station Kaisermühlen VIC.

Buschenschank Mayer am Nussberg

Was wäre der Frühling in Wien oder die traumhaften Heurigen? Eine wunderbar, idyllische Oase mitten in den Weinbergen findet man mit der Buchenschank Mayer, die mit einzigartigem Ausblick belohnt. Besonders für seine edlen Weine ist die Adresse bekannt, so sind diese vierfach prämiert. Zu Essen gibt’s das Mayer’s Jausenbrettl mit allerlei regionalen Wurstspezialitäten und saisonalen Schmankerln, aber auch an die Vegetarier ist mir dem Käseteller gedacht. Geöffnet ist jedoch nur Freitag bis Sonntag, bzw. auch an Feiertagen und das auch nur bei Schönwetter.

Kahlenberger Straße – visavis 210, 1190

Gelataria La Romana

I scream for Ice cream! Mitten im siebten Bezirk findet man diese Location mit dem klingenden Namen „Galataria La Romana“. Wem wundert es hier also noch, dass bei so viel „Süden“ allein schon im Namen auch bei den Eissorten wahre Urlaubsgefühle und -träume aufkommen. Ihre Wurzeln hat die Eisdiele in Rimini und seit 1947 verwöhnt man mit unheimlich leckeren Eissorten – stets nach traditionellen und geheimen Rezepten. Doch auch an die Umwelt wird gedacht und die verwendeten Verpackungen sind recycelbar und zeichnen sich durch eine geringe Umweltbelastung aus. Gönnt euch die eine oder andere Kugel Eis (Schokolade können wir euch wärmstens ans Herz legen!) und einen anschließenden Spaziergang durch die angrenzende „Hipsterhood“.

Stiftgasse 15-17, 1070

Floridsdorfer Wasserpark

Weil es in Wien immer wieder neue Orte zu entdecken gibt, staunten wir nicht schlecht, als es uns vergangenes Wochenende nach Floridsdorf verschlagen hat, wo wir mit dem Floridsdorfer Wasserpark eine wahre, grüne Oase gefunden haben. Kristallenes Wasser und schattenspendende Bäume sorgen hier für eine wunderbare Naturkulisse. Da stört die vorbeifahrende U6 eigentlich kaum und man kann getrost bei einem kurzen Powernap in der Sonne die Augen schließen. Hinkommen geht mit der U6 bis Floridsdorf bzw. Neue Donau und anschließend zu Fuß. Aber auch im Zuge einer frühlingshaften Laufrunde oder bei einer Radtour kann dieser Geheimtipp angesteuert werden. Mehr Laufrouten für den Frühling in Wien findet ihr übrigens hier.

(c) 1000things.at/ Marie Amenitsch

Neue Lokale testen!

Unsere Lieblingsstadt scheint nie zu schlafen, das trifft auch auf die Gastroszene zu, wo Woche für Woche neue Genussoasen entstehen. Wir sind stets versucht, diese für euch zeitnah zu testen und haben euch eine Übersicht über neue Lokale und Cafés in Wien zusammengestellt. So gibt’s im Stuwerviertel ein cooles Café, das die österreichische Küche neu interpretiert, im 18. Bezirk erwartet euch einer der wohl romantischsten Gastgärten und das köstliche Sushi von Ebi gibt’s seit kurzem auch zum Mitnehmen! Perfekt um den Mai in Wien für eine kleine kulinarische Erkundungstour zu nützen.

Hollerkoch

(c) Hollerkoch

Genießt den Mai in Wien und lasst es euch gut gehen!

Für mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo