Laufstrecken im Herbst in Wien -Prater

Die schönsten Laufstrecken im Herbst in Wien

Donnerstag, 21. September 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die schönsten Laufstrecken im Herbst in Wien

Donnerstag, 21. September 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Während wir mit dem Kopf noch im Sommer sind und traumhaften Stränden, Sonne, Sand und Meer nachweinen, hat uns der Wiener Alltag wieder fest im Griff. Die kälteren Temperaturen wollen jedoch genutzt werden, um sich endlich mal wieder in die bereits verstaubten Laufschuhe zu schmeißen. Egal ob Anfänger oder bereits geübter Jogger, die schönsten Laufstrecken im Herbst in Wien warten auf euch.

von Marie Amenitsch

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Ausrüstung.“ Ganz nach diesem Motto präsentieren wir euch die schönsten Laufstrecken im Herbst in Wien.

Schwarzenbergpark und Wienerwald

Im 17. Bezirk ist der Schwarzenbergpark ein heißer Tipp, wenn es ums Thema Laufstrecken im Herbst in Wien geht. Das weitläufige Areal eignet sich hervorragend für Longruns in idyllischer Kulisse. Der Park war als Neuwaldegger Schlosspark einst der erste Landschaftsgarten Österreichs und auch heute kann man noch einige historische Elemente beim Joggen bestaunen. Dazu zählen unter anderem das Grab des irischen Grafen Lacy, in dessen Besitz der Park ursprünglich war. Rund 80 Hektar Fläche und zahlreiche weitläufigen Allen warten auf euch und eure Laufschuhe und wer Lust hat, der kann im direkt angrenzenden Wiener Wald gleich weiterlaufen.

Vom Ring bis in den Prater

Unsere zweite Laufstrecke im Herbst in Wien starten wir am Ring auf Höhe des Burggartens. Wir queren diesen und folgen dem Fußgängerweg (Achtung, auf den Radweg aufpassen!) vorbei an Uni, Börse und Co hinunter bis zum Schottenring. Dort wird die Straßenseite gewechselt, bevor es am Donaukanal weitergeht. Dieser ist rund ums Jahr eine unserer liebsten Laufstrecken. So motivieren hier zahlreiche Gleichgesinnte, die ebenfalls laufend unterwegs sind und auch die ständig-wechselnden Graphitis sorgen für jede Menge Abwechslung. Hier geht’s weiter bis zum Sofitel, von wo aus es über die Praterstraße weiter bis in den Prater geht. Die Hauptallee ist besonders im Herbst mit all der bunten Blätterpracht wunderbar anzusehen, verkehrsberuhigt und perfekt, um der Alltagshektik der Wiener Straßen zu entfliehen. Danach kann ein Rückweg durch den dritten Bezirk und weiter über die 1er Linie eingelegt werden.

(c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Von Hütteldorf über die Steinhofgründe bis zur Jubiläumswarte

Auch Teile der Wiener Stadtwanderweg eignen sich perfekt zum Laufen in Wien, für alle die auch die ein oder andere Steigung in Kauf nehmen. Eine unserer liebsten Laufstrecken im Herbst in Wien wäre mit Teilen der Route 4 gefunden. Diese Strecke erstreckt sich über knapp sieben Kilometer und startet bei der Haltestelle‚ „Bahnhofstraße“ der 49er Straßenbahn. Über die Rosentalgasse und die Dehnegasse gelangt man auch schon zum Wanderweg, der durch den Dehnepark vorbei am idyllischen Dehneparksee führt. Dem Weg folgend, kommt man schließlich zum Silbersee und erreicht nach rund zwei Kilometer die Jubiläumswarte, die mit einer wunderbaren Aussicht belohnt. Weiter geht’s über die Kreuzeichenwiese – eine der wohl schönsten Picknickwiesen Wiens  – zur Steinbruchwiese und über die Loiblstraße, den Kleibersteig und den Dehnepark wieder zurück zum Ausgangspunkt der Haltestelle der Straßenbahnlinie 49.

#steinhofgründe #sunset #vienna #wienstagram #picoftheday

A post shared by @ah_astrid on

Neustifter Weinbergrunde

Diese Laufstrecke im Herbst in Wien empfehlen wir euch, an Schönwettertagen zu absolvieren, zeigt sich hier die Wiener Natur von ihrer schönsten Seite. Gestartet wir je nach Kondition und Motivation entweder bereits beim Türkenschanzpark oder erst in Neustift selbst. Wer sich für Variante 1 entscheidet, der folgt dem Straßenverlauf von Peter-Jordan-Straße und Felix-Dahn-Straße, bevor man auf die Siolygasse abbiegt. An der Krottenbachstraße angelangt, geht’s weiter bis zur Agnesgasse, von der man anschließend links in die Mitterwurzergasse einbiegt und mitten in den Weinbergen angekommen ist. Hier läuft es sich auf dem Kieselboden hervorragend und man findet eine wunderbare Alternative zum Alphalt. Wir empfehlen euch die Route über Dreimarksteingasse, Zierleitengasse zurück über die Salmannsdorfer Höhe zur Agnesgasse zu wählen. Die Strecke umfasst rund 4 Kilometer und wartet mit ein paar Steigungen und wunderbarer Landschaft auf euch.

Laufen im Herbst in Wien

(c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Schloss Schönbrunn

Das altehrwürdige Schloss Schönbrunn ist rund ums Jahr Ausflugsziel so vieler Touristen weltweit. Aber auch als Local und Sportbegeisterter sollte man immer wieder dort vorbeischauen, ist die Kulisse doch so unglaublich schön. Egal, ob ihr die symmetrisch angelegten Alleen entlang joggt, oder euch auf den Weg hinauf zur Gloriette macht, ihr werdet mit jeder Menge Flair und Wienfeeling belohnt. Besonders im Herbst verleiht die farbenfrohe Blätterpracht dem Schlosspark eine ganz besondere Eleganz und bei Sonnenschein lässt es sich hier hervorragend die Vitamin D-Reserven beim Laufen auffüllen. Frühmorgens hat man die Parkanlage außerdem des Öfteren noch ziemlich für sich allein. Privatgarten ahoi!

Wer noch auf der Suche nach coolen Sportevents für den Herbst ist, der sollte einmal hier vorbeischauen.

Weil man sich nach so viel körperlicher Betätigung eine kleine Belohnung verdient hat, findet ihr hier unsere liebsten Orte für gute Waffeln in Wien.

Wir schicken seit Kurzem übrigens wöchentlich unsere besten Artikel und Tipps bequem an dich per Newsletter. Du möchtest in unseren Verteiler aufgenommen werden? Mit dem Formular kannst du dich direkt anmelden.

×
×
×
Blogheim.at Logo