student in wien

10 Dinge, die man in den Semesterferien machen muss

Montag, 1. Februar 2021 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

10 Dinge, die man in den Semesterferien machen muss

Montag, 1. Februar 2021 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Endlich sind sie da, die langersehnten Semesterferien! Nach Prüfungsstress und Alltagshektik ist die freie Zeit mehr als nur willkommen und will bestmöglich genützt werden. Um nicht der Macht der Gewohnheit zu verfallen und immer gleichen Dinge im Lockdown zu erleben, präsentieren wir euch zehn Dinge, die ihr in den Semesterferien in Wien definitiv nicht verpassen solltet. Viel Spaß!

von Marie Amenitsch und Luisa Lutter

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Das Strebern hat ein Ende! Die Uni entlässt uns in die wohlverdienten Semesterferien. Damit euch nach all der Büffelei nicht langweilig wird, haben wir uns eine To-Do-Liste mit Programmpunkten überlegt, die eure Semesterferien in Wien während des Lockdowns  garantiert abwechslungsreich und spannend machen.

Neue Seiten Wiens entdecken

In den Ferien hat man die Zeit, seine gewohnten Wege einmal zu verlassen und auf Entdeckungstour zu gehen. Gibt es doch so viele Orte, die man unbedingt gesehen haben muss, jedoch ist man meist an seine täglichen Routinen und Wege gebunden. Einer dieser Orte ist der Friedhof der Namenlosen, manchen vielleicht aus dem Hollywood-Streifen Before Sunset bekannt. Eine mystische Stimmung ist hier garantiert und Wien stellt einmal mehr seine Vielfältigkeit unter Beweis. Falls ihr jetzt auf den Urban-Exploring-Geschmack gekommen seid, haben wir uns übrigens noch ein paar weitere Orte angesehen, an denen ihr in Wien wahrscheinlich noch nie gewesen seid. Wer Wien einmal von oben sehen möchte, der kann die Habsburgwarte am Hermannskogel besuchen. Dieser Ort wartet mit einem einzigartigem Panorama auf euch. Vielleicht kommt er euch ja schon bekannt vor – wir haben ihn euch bereits in unserer Wiener Geheimnisse-Serie vorgestellt.

(c) https://www.instagram.com/patrickbutterer/

Den ganzen Tag im Bett verbringen

Wenn der ganze Stress der letzten Wochen endlich abfällt und das Wetter draußen grau in grau ist, sollte man sich einfach einen Tag gönnen, den man mit Netflix chillend im Bett verbringt. Wir haben für euch natürlich auch gleich ein paar Serientipps, die garantiert immer gehen und einfach All-Time-Klassiker sind. Wer lieber mit dem Kopf in einem guten Buch aus dem Alltag flüchtet, dem verraten wir gerne ein paar unserer Lieblingsschmöker, die in und um Wien spielen. Aber wir haben auch für ausreichend Podcast-Inspiration gesorgt.

Winterspaziergang und Co.

Währing gilt als wahres Paradies für winterliche Spaziergänge. In der Wintersonne wirken die Häuser des Cottageviertels gleich zweimal so prunkvoll und zauberhaft. Klingende Straßennamen wie Sternwartegasse und Sempergasse runden das Gesamtbild ab und lassen einen schon mal träumen, wie es denn in vergangen Zeiten gewesen sein muss oder wie es wäre, hier ein Häuschen zu besitzen. Der Türkenschanzpark lädt ebenso zum Spazierengehen oder zum Rodeln ein. Außerdem gibt es hier zahlreiche Denkmäler zu entdecken und besonders schön sind die großen Teiche und die weitläufigen Wiesenflächen, wenn sie von einer Schicht Raureif geziert werden. In unmittelbarer Nähe befindet sich außerdem der Sternwartepark, der etwas versteckter liegt und perfekt für eine kleine Stadtflucht mitten in der Stadt ist. Auch stets einen Besuch wert ist der geheimnisvolle Sternwartepark. Wusstet ihr außerdem, dass Bambi ein echter Wiener ist und im 18. Bezirk erdacht wurde von Felix Salten?

Semesterferien in Wien
Mit oder ohne Schnee – der Türkenschanzpark ist perfekt für ausgedehnte Spaziergänge. (c) Marie Amenitsch | 1000things

Mit der Bahn zu den Bergen rund um Wien

Bei diesem Tip entführen wir euch über die Stadtgrenzen hinaus. Zu welchen Bergen ihr überall entspannt mit der Bahn hinkommt, verraten wir euch ebenfalls gerne am Blog. Also: Jausenbox präpariert und Rucksack geschnallt, es steht ein kurzweiliger Ausflug an, bei dem ihr zwar früh aufstehen müsst, aber dafür lohnt es sich. Versprochen!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Street Art Wanderwege durch Wien

Auf zu neuen Pfaden und Bildern beziehungsweise Graffitis! Hä? Ja, ihr habt richtig gelesen. Wien hat neben den vielen spannenden Stadtwanderwegen auch fünf sehr coole Graffiti und Street-Art- Wanderwege auf Lager. Diese präsentieren wir euch am Blog. Lest doch mal rein! Wir wünschen ganz viel Freude beim Spazierengehen.

(c) viennamurals.at

Punschfenster im Augarten

Aufwärmen ist nie verkehrt und geht ganz köstlich im Augarten. Egal, ob mit eurem neuen Date oder den Studienkolleg*innen: Das Punschfenster vom Lokal Sperling verköstigt euch mit mehreren Sorten Punsch um 3,80 Euro. Es gibt auch hausgemachten Ingwer-Sirup.

Punschfenster Sperling im Augarten
Stimmungsvoll beleuchtet nach Sonnenuntergang. Das Sperlin Punschfenster im Augarten (c) Lisa Oberndorfer | 1000things

Sagenspaziergang durch die Wiener Innenstadt

In Wien findet man einige Orte, um die sich Sagen ranken. Wir legen euch diesen Ausflug während eurer Semesterferien besonders ans Herz: Kommt mit auf einen Spaziergang durch das Zentrum Wiens zu einigen Schauplätzen von Wiener Sagen, frischt euer Sagenwissen auf und lest, was hinter ihnen steckt.

Wer mit wachen Augen durch die Innenstadt geht wird viele Sagen und Mythen entdecken können. (c) Pia Miller-Aichholz | 1000things

Alpakas in Oberlaa beobachten

Ihr müsst noch nicht mal aus Wien rausfahren, um eure Herzen beim Anblick von Alpakas höher schlagen zu lassen. In Oberlaa rennen derzeit drei süße Exemplare dieser Gattung umher. Der Kurpark Oberlaa in Favoriten beherbergt drei Alpakas namens Amigo, Moreno und Ivan.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Room Escape online spielen

Ob nun zum Valentinstag oder einfach mit Kommiliton*innen: Ein Online Room Escape bringt Abwechslung auf den Bildschirm. Wir schauen zwar während der Arbeit schon oft genug auf den Laptop oder PC, allerdings kommt den Varianten vom Room Escape nochmal ganz andere Stimmung auf. Einen ersten Eindruck präsentieren wir euch online. Die Preise orientieren sich an der Gruppengröße: Bei ein bis zwei Spielenden kostet das Gruppenticket (ab 9,99 pro Spieler) 19,98 Euro, bei drei bis vier Spieler*innen kommt das  Ticket insgesamt auf 24,99 Euro und bei fünf bis sechs Personen zahlt ihr nur 4,99 pro Spielenden.

Escape room
(c) 1000things (Screenshot von online escape room – virtual escape)

Ausgefallene Ideen während des Lockdowns

Und damit meinen wir definitiv nicht Bananenbrot backen. Vom Wurstelprater bis hin zu alten Spuren der Römer, wir nehmen euch mit zu wirklich ausgefallenen Spaziergängen in ganz Wien.

Na, Lust bekommen, neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Wir haben noch wesentlich mehr Tipps für euch parat mit Ideen, was ihr während des Lockdowns machen könnt. 

(c) Beitragsbild | Marie Amenitsch | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo