Schnitzel in Wien: Schloss Concordia

Concordia Schlössl

Hier bekommt das Schnitzel neuen Inhalt.

Das perfekte Wiener Schnitzel ist ja bekanntlich das geheime kulinarische Wahrzeichen der Hauptstadt. Im In- und Ausland wird nach dem zweiten, dritten Bier immer wieder gern diskutiert, warum es vom Schwein besser ist, aber original und stilecht eigentlich vom Kalb sein sollte. Wem hier aber beim immer gleichen dünngeklopften Fleisch im Panier-Mantel der Mund längst nur mehr vom Gähnen wässrig wird, der findet im Concordia Schlössl in Simmering sicher seinen Schnitzelenthusiasmus wieder!

Panierte Variationen

Unbestrittener Headliner der Speisekarte ist nämlich – Achtung, Überraschung – das Schnitzel. Aber nicht bloß das klassische Altbackene, sondern auch sämtliche seiner schrägen Schwestern, Brüder, Nichten und Cousins: Denn die Schnitzelvariationen im Concordia Schlössl lassen keine Fragen offen, was man alles in ein Schnitzel packen und panieren kann. Kreationen wie das „New Yorker Schnitzel“, mit Würsteln, Speck und Käse gefüllt und in Popcorn-Hülle rausgebacken, klingen vielleicht zunächst, als hätte man einem Zehnjährigen freie Hand über die Küche gelassen, schmecken aber alles andere als infantil improvisiert. Besonders heißer Tipp der Redaktion: das Karl Valentin Schnitzel. Die Füllung aus Semmelknödeln, Schinken, Käse, Erbsen und Grammeln haut selbst Schnitzel-Muffel aus den Socken. Apropos Kleidung: Am besten, ihr schmeißt euch in eure dehnbarste Hose, denn die Portionen sind nichts für den kleinen Hunger.

Uriges Flair

Zum rustikalen Essen passt perfekt das schummrige Drumherum. Gegenüber des 1. Tores des Zentralfriedhofs ist die Stimmung leicht makaber, wie es der Wiener eben gernhat: Eine riesige Jesusstatue begrüßt einen gleich mal verschmitzt lächelnd mitten am Weg zwischen Garteneingang und Lokal. Und schon weiß man: Hier wird’s skurril! Dieses Versprechen hält auch das Innere des alten Schlosses. Leicht morsche Böden und Stühle, mit alten Spiegeln behangene Wände, Stuck an der Decke und weiches Kerzenlicht verschmelzen Verfallenes mit Nostalgie. Diese Mischung aus fast schon kitschiger Stimmung einerseits und deftigstem Essen in knarrenden Stühlen andererseits verleiht dem Concordia einen ganz eigenen, aufmüpfig mit dem Kinn zuckenden und gleichzeitig mit dem Auge zwinkernden Charme.

Schnitzel in Wien: Concordia Schlössl innen

© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at

Schanigarten mit makaberen Aussichten

Im Sommer kann man im Gastgarten neben der Jesusstatue sogar unter göttlicher Supervision das eine oder andere Bierchen zischen. Um wem’s unangenehm ist, der kehrt dem Riesenjesus eben einfach den Rücken zu.

Unter bemoosten Bäumen und neben dem leicht verfallenen Restaurant-Schloss gibt es ja auch genug anderes zu sehen. Wie zum Beispiel die Tore des Zentralfriedhofs gegenüber. Okay, vielleicht den Sessel doch noch mal um 45 Grad drehen. Oder die urige, morbide Stimmung vollends inhalieren.

Schnitzel in Wien: Schloss Concordia Gastgarten

© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at

Schnitzelküche mit Geschichte

Viele fragen sich beim Concordia Schlössl früher oder später, woher es eigentlich kommt? War es immer schon da? Wurde es absichtlich neu gebaut und dann auf verfallen getrimmt? Von wegen, hier rauscht jede Menge Geschichte durch die alten Mauern. Bereits 1881 wurde das Schloss errichtet und war ursprünglich das Kontor der k.u.k Hofsteinmetze Sommer & Weniger. Daher stammt also der überdimensionale Eingangsjesus. Nach dem Fall der Monarchie welkte auch das Schlössl vor sich hin. Erst 1988 wurde es renoviert und zum Restaurant umfunktioniert. Zum Glück – wo sollten wir denn sonst die ausgezeichneten Schnitzelvariationen herbekommen?

Ihr wollt nicht extra nur für Schnitzel nach Simmering fahren? Dann macht doch gleich auch einen Abstecher zum Baggerpark Simmering, wo ihr euren inneren Bob der Baumeister rauslassen könnt.

Titelbild (c) Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at

Hier geht's zur Website:

Was kostet's?

Die Schnitzelkreationen kosten zwischen € 12,98 und € 14,93. Original vom Kalb kommt das Wiener Schnitzel auf € 16,98.

Öffnungszeiten

SO – DO: 11:00 – 23:00 Uhr
FR, SA: 11:00 – 24:00 Uhr

  • Location
  • Simmeringer Hauptstraße 283, 1110 Wien
×
×
×
Blogheim.at Logo